GDS-Forum

Kategorie => Gartengestaltung => Ideen für schöne Bepflanzungen/Gestalten mit Stauden => Thema gestartet von: Pyxidanthera † am 11. November 2018, 15:56:47

Titel: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 11. November 2018, 15:56:47
Bei Überlegungen zu Veränderungen in meinem Garten kamen mir Plätze für Kletterpflanzen in den Sinn. Nun möchte ich noch mehr kletternde Eisenhüte pflanzen. Da ich die dann aus Samen selber ziehen muss, dauert das eine Weile bis sie soweit sind.
Als Platzhalter suche ich ausnahmsweise eine groß werdendes und schnell wachsende ;) Pflanze, und zwar eine einjährige Kletterpflanze.

Fällt Euch etwas, außer Kresse und Wicken, ein?
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Heidschnucke am 11. November 2018, 16:22:23
Wie wäre es mit Ipomea?
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 11. November 2018, 16:31:28
Welche Art ist denn da einjährig? Etwas blaublütiges wäre genau richtig
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Heidschnucke am 11. November 2018, 18:41:56
Ipomea tricolor z. B.
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Sabine Baumann am 11. November 2018, 19:36:51
Vielleicht Asarina barclayana - da gibts auch violette Typen. Oder Dolichos lablab, die Helmbohne, hat rosaviolette Blüten und dunkles Laub, später auffällige rotviolette Früchte. Lathyrus timgitanus, eine sehr schöne starkwüchsige kräftig lilafarbene Wicke.
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 11. November 2018, 19:50:10
Maurandya (Asarina) scandens bewährt sich bei mir seit Jahren. In den Terrassenfugen direkt am Haus ist sie sogar winterhart.  Lophospermum (Asarina) erubescens ist etwas größer. Von beiden habe ich reichlich Samen.
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: ralf neugebauer am 11. November 2018, 20:53:06
Von den genannten Pflanzen hab ich noch nie gehört !  ;)
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 12. November 2018, 09:14:27
Im"Staudengarten" Heft 2/2002 gibt es einen Artikel über die Gattung Asarina, Maurandya, Lophospermum. Die Nomenklatur ändert sich allerdings stetig, so dass ich nicht mehr für das garantieren kann, was ich damals geschrieben habe.
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 12. November 2018, 16:41:04
 Das hört sich doch alles sehr interessant an. Danke für Eure Bemühungen.

Christoph, wie hoch werden denn die Asarina? Die Dichte ist wohl nicht das Problem. Da könnte man ja mehrere Pflanzen.
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 12. November 2018, 16:50:12
War ich etwas voreilig mit meiner Frage. Hätte ich mal den Text zuerst lesen sollen.

Kommst Du am 8. Dez. zur Versammlung?

Wenn ja, bitte ich um eine kleine Samenspende. Habe auch Acis nicaeensis Samen für Dich.
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 12. November 2018, 16:57:35
ja, ich komme und bringe Samen mit. Acis nicaensis nehme ich natürlich gern  an!
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 12. November 2018, 22:49:22
Prima.  :)


Wie ist das eigentlich bei diesen Pflanzen mit dem Aussäen an Ort und Stelle. Ich mache das eigentlich gar nicht, ist mein Garten auch nicht zu geeignet.
In diesem Fall wäre es aber möglich.

Aus meiner Kindheit erinnere ich mich, da wurde z.B. am Maschendrahtzaun eine Rille gezogen und Wickensamen in Abständen hereingelegt, Erde drauf, gießen und fertig.
Ginge das hier auch (ohne Maschendrahtzaun) ;)?
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 13. November 2018, 17:23:57
Bei Wicken mache ich das auch so. Bei Asarina ginge das auch, aber dann kommen die Sämlinge erst im Juni raus und fangen im September an zu blühen. Besser ist es, im März/ April bei 20°C im Topf auszusäen. Dann blühen sie von Juni bis Oktober. Ab Juni kommen auch mal spontan Sämlinge aus dem im Vorjahr verstreuten Samen. Ich habe auch schon mal kleine Pflanzen im Kalthaus überwintert. Das gibt dann im nächsten Jahr eine früh einsetzende Blüte und Pflanzen, die bis zu 4m hoch klettern. Man kann sie aber auch zur Seite oder wieder runter ranken lassen.
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 24. August 2019, 21:52:08
Asarina ,auch Maurandya scandens genannt, verschönert wieder den Stamm der Palme. Sie klettert bis zum Frost bis auf 4m hoch. Kleine, ganz dicht am Haus stehende Exemplare überwintern auch und blühen dann im nächsten Jahr besonders früh.
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: ralf neugebauer am 28. August 2019, 04:36:47
Asarina ,auch Maurandya scandens genannt, verschönert wieder den Stamm der Palme. Sie klettert bis zum Frost bis auf 4m hoch. Kleine, ganz dicht am Haus stehende Exemplare überwintern auch und blühen dann im nächsten Jahr besonders früh.
Nichts für die volle Sonne oder ??
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 28. August 2019, 20:50:46
Doch,Ralf, wenn Du ihr genug Wasser gibst, verträgt sie auch volle Sonne. Vollen Schatten will sie aber nicht. Gleiches gilt für die etwas größere und rosa blühende Lophospermum (früher auch Asarina) erubescens.
Titel: Re: Einjährige Kletterpflanzen
Beitrag von: ralf neugebauer am 28. August 2019, 21:48:15
Doch,Ralf, wenn Du ihr genug Wasser gibst, verträgt sie auch volle Sonne. Vollen Schatten will sie aber nicht. Gleiches gilt für die etwas größere und rosa blühende Lophospermum (früher auch Asarina) erubescens.
Danke Christoph,
dann wage ich es mal.