GDS-Forum

Kategorie => Stauden => Kleinbleibende & langsamwachsende Pflanzen => Thema gestartet von: Pyxidanthera † am 20. April 2018, 16:56:46

Titel: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 20. April 2018, 16:56:46
Die Gattung Daphne (Seidelbast) umfasst ca. 80 Gehölzarten, die sicherlich nicht zu den Riesen unter den Gehölzen zählen.  Da sie meistens reichlich und sehr ansehnlich blühen, oft duften, teilweise auch wintergrün sind, handelt es sich um eine Gattung, die für die Gartenkultur recht wertvoll ist.
Zwei Nachteile hat diese Gattung allerdings. Die Lebenserwartung ist für ein Gehölz nicht sehr hoch und Seidelbast ist giftig.
Aber auch hier gibt es Winzlinge, die auch nach vielen Jahren immer noch Zwerge sind.

Die kleinste Daphneart ist Daphne petraea. Auch D. jasminea und D, modesta sind sehr zierlich und langsamwachend. Von den etwas größeren Arten, z. B.  D. abruscula oder D. cneorum gibt es Kompaktformen. Letztlich hängt die Beurteilung natürlich vom eigenen Empfinden, und nicht zuletzt von der Größe des Gartens ab.

Mit Daphne petraea gibt es einige Hybriden und davon eine ganze Reihe Auslesen.

Für die LiebhaberInnen ganz kleiner Pflanzen sind die Kultivare von Daphne petraea, von denen es nicht mal so wenige gibt, interessant. Allerdings sind sie schwer zu beschaffen, oft winzig klein und schwer zu kultivieren.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 20. April 2018, 16:59:40
In diesem Jahr blüht hier Daphne modesta als erste. Es ist eine laubabwerfende Art, die aus China kommt und noch nicht sehr lange angeboten wird.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 22. April 2018, 19:13:56
Mein größtes Daphne-petraea-Kultivar habe ich schon als größere und ältere Pflanze bekommen.
'Persebee' ist im Verhältnis zu den anderen Kultivaren ein Riese ;)
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 22. April 2018, 19:16:48
Diese Zwerge sind ca. 1 cm groß ;)
Sie haben nun einen Winter im Freien überstanden und treiben jetzt aus.  :)
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 25. April 2018, 19:52:11
Welche Größe diese kleine Form einer nicht sehr großen Daphne erreichen wird, das weiß ich noch nicht ;)
Daphne abusula var. compacta
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 25. April 2018, 19:57:35
Daphne x hendersonii 'Aymon Correvon'  hat rosa Knospen und weiße Blüten.

Bei anderen Daphne x hendersonii Kultivaren gibt es die Kombination von dunklen Knospen und helleren Blüten auch.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 25. April 2018, 20:20:15
Bei Daphne x hendersonii 'Ernst Hauser' ist das auch so. Allerdings sind die Knospen nicht rosa sondern mehr violett.

Habe zurzeit leider keine gescheit blühende 'Ernst Hauser'. Man kann es etwas an der Außenseite sehen.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 25. April 2018, 20:25:26
'Persebee' fast aufgeblüht.  :)
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 02. Mai 2018, 21:09:23
Daphne x susannae `Tage Lundell´ist nicht ganz so klein, sondern bei mir nach Jahren etwa 20cm hoch. Leider wächst sie etwas sparrig.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 09. Mai 2018, 22:34:32
Auch von Daphne cneorum soll es sehr kleine Formen geben, z.B. Daphne cneorum 'Peggy Fell'
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 17. August 2018, 18:22:54
 Daphne jasminea habe ich im letzten Jahr erstanden. Sie hat im Frühjahr geblüht, sich ganz gut bestockt und blüht nun zum zweiten Mal in diesem Jahr :)
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 18. August 2018, 22:39:09
Meine blüht seit Juni durch, aber immer nur mit wenigen Blüten. Bestäubungsversuche mit dem Pinsel brachten nichts. Autosteril?
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: ralf neugebauer am 19. August 2018, 07:41:47
Eure Daphnen sind eine schöner als die anderen .  ;) Ich werde es noch einmal versuchen.
Werde in den nächsten Taghen wieder die Gärtnerei von Herrn Schleipfer besuchen und ein paar mitnehmen.  ;)
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: ralf neugebauer am 19. August 2018, 19:00:59
Seidelbastfans , kennt jemand  von Euch diese Seite ??
Und den Autor gleich dazu ?

seidelbast (http://www.seidelbast.net/kultur.html)
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 19. August 2018, 19:16:54
Den Autor kenne ich zwar nicht persönlich, aber die Seite ist gut, die Angaben decken sich mit meinen Erfahrungen. Beim Pfropfen bevorzuge ich allerdings eine andere Methode, nämlich das "Pfropfen in den Spalt", da bei mir meist eine dicke U nterlage und ein dünnes Reis zur Verfügung stehen.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 19. August 2018, 19:18:12
Daphne petraea, meine kleinste Daphne, hat sich jetzt dazu herabgelassen zu blühen.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: ralf neugebauer am 19. August 2018, 19:20:27
Christoph,
ich schick Dir in den nächsten Tagen dazu mal eine Mal . Standort,Pflanzen etc.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 19. August 2018, 22:17:21
Noch weniger blühfreudig als Dapne petraea ist bei mir die Hybride D. x thauma.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 19. August 2018, 22:19:55
Herman Laporte ist auch eine Adresse für Daphne  :)

Hier (http://www.daphnes.be/index.html)
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: ralf neugebauer am 21. August 2018, 07:02:11
Herman Laporte ist auch eine Adresse für Daphne  :)

Hier (http://www.daphnes.be/index.html)
Danke Pixie,
das weckt ja Begehrlichkeiten.  :)
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Pyxidanthera † am 21. August 2018, 14:54:52
Begehrte Daphnen sind immer schwer zu erhalten. Im doppelten Sinn,  ;) sie werden nicht oft und nur in kleinen Stückzahlen angeboten.
Und Daphnen sind schwierige Pflanzen. Sie werden für Gehölze nicht alt und haben häufig Eingewöhnungsschwierigkeiten. Eine Art plötzlicher Kindestod.  :( :'( :(
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: ralf neugebauer am 21. August 2018, 15:47:00
Danke Pixie, ich sende Dir zum Wochenende mal eine PN.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Purpurstaude am 21. August 2018, 22:12:57
...Daphnen sind immer schwer zu erhalten ... eine Art plötzlicher Kindestod

Wohl wahr, mein einziger Versuch damit hat - gefühlt - nicht mal die Heimreise von HH bis H überlebt  >:( .
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 26. September 2018, 20:51:37
Daphne jasminea habe ich jetzt seit 2 Jahren. Sie hat sich bestens eingelebt und blüht seit dem Frühjahr ununterbrochen - allerdings immer nur mit wenigen Blüten. Samen setzt sie trotz Bearbeitung mit dem Pinsel nicht an, Pfropfen geht wohl nur mit microchirurgischen Methoden, also bleiben nur Stecklinge zur Vermehrung.
Titel: Re: Kleine Daphnen
Beitrag von: Christoph Rohlfs am 09. April 2019, 19:44:10
Daphne sericea gehört schon zu den etwas größeren, so etwa 30 cm hoch ist die Kugel.