Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Kleinbleibende & langsamwachsende Pflanzen / Re: Europäische Hepatica 2019
« Letzter Beitrag von ralf neugebauer am 07. Dezember 2019, 12:55:05 »
Die ersten Hepatica nobilis beginnen zu blühen.Unheimlich früh dieses Jahr

hier
Winterfreude

Hübsche Winterfreude :D, das ist aber ein Hepatica transsylvanica, nicht wahr? .
Stimmt , habs verbessert. :D
22
Kleinbleibende & langsamwachsende Pflanzen / Re: Europäische Hepatica 2019
« Letzter Beitrag von Petra Vogt-Werner am 07. Dezember 2019, 12:12:09 »
Die ersten Hepatica nobilis beginnen zu blühen.Unheimlich früh dieses Jahr

hier
Winterfreude

Hübsche Winterfreude :D, das ist aber ein Hepatica transsylvanica, nicht wahr? Die H.t. sind hier auch im allgemeinen früher als die H. nobilis. Allerdings hat sich heuer ein violettes H.n. sehr beeilt und blüht schon sein Ende November - sozusagen "Herbstfreude" 8).
23
Das Tor sieht klasse aus, gleich eine Frage dazu, wie breit ist es ohne Pfosten, quasi nur der Durchgang??
24
Gartengestaltung / Re: Schottergärten oder Gärten des Grauens
« Letzter Beitrag von Christoph Rohlfs am 07. Dezember 2019, 09:11:19 »
Das Foto ist in der Tat Preisverdächtig!! Ähnlich sieht es sicher im Kopf der Besitzer aus.
25
Wurden die  "Bienenhotels" für erdnistende Wildbienen in Form einer 290cm hohen Pyramide schon von den Bienen angenommen ?.  Die Form ist recht interessant und einmalig . :)!
26
Kleinbleibende & langsamwachsende Pflanzen / Re: Europäische Hepatica 2019
« Letzter Beitrag von Starking007 am 07. Dezember 2019, 05:15:31 »
Ja hier auch, das erste ist immer das Selbe, doch namenlos.
Fotolaune war noch nicht..............
27
Gartengestaltung / Re: Schottergärten oder Gärten des Grauens
« Letzter Beitrag von Ommertalhof am 06. Dezember 2019, 16:40:48 »
Hallo Christoph , du hast ja so recht! Im Artikel kommt zweimal das Wort "Planen" in Kombination mit "Behörde" vor. Das sollte einem zu denken geben.....
Unten ist noch ein winziges Foto angehängt. Bei mir ganz oben im Ranking ;D
28
Gartengestaltung / Re: Schottergärten oder Gärten des Grauens
« Letzter Beitrag von Christoph Rohlfs am 06. Dezember 2019, 15:22:32 »
hoffentlich bleibt dieser hervorragende Ansatz nicht im Dickicht von Bedenkenträgern im Büro hängen, die befürchten, dass die Verkehrssicherheit darunter leidet.
In Bonn hat die Stadtverwaltung übrigens ganz viele Hauseigentümer in einer Neubausiedlung angewiesen, ihre Schotterflächen zu begrünen, da das irgendwo so vorgeschrieben ist.
29
Gartengestaltung / Re: Schottergärten oder Gärten des Grauens
« Letzter Beitrag von ralf neugebauer am 06. Dezember 2019, 14:40:34 »
Hi Christoph , du bist ja ein richtiger Rebell ;D Nee , jetzt mal im Ernst . Ich stelle mich immer demonstrativ vor solche Flächen und sage ziemlich deutlich was ich davon halte. Immer in der Hoffnung , dass das auch der Besitzer mitbekommt. Schliesslich stehen ja auch genug "Spiesser" vor Natur- oder naturnahen Gärten und beschweren sich über die "Unordnung".
Weiter oben hatte ich ja etwas zum Thema Mähwut der Behörden geschrieben , das hat nun einen sehr positiven Verlauf genommen , nachdem ich unseren Bürgermeister mehrfach dazu einbestellt hatte. Lest selbst.

 

Ist doch prima ,  ;D. Gratulation , vielleicht finden sich ja Nachahmer . 
30
Das sieht sehr stimmig aus :D! Passt wunderschön zu eurem außergewöhnlichen Garten :)!
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10