Autor Thema: Was will die Fachgruppe Kleinbleibende und langsamwachsende Pflanzen?  (Gelesen 326 mal)

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Hier geht es nicht um eine Pflanzengattung oder um bestimmte botanische Kriterien der Pflanzenvermehrung, sondern eher um Wuchsformen und Wuchseigenschaften der Pflanzen.
Wir beschäftigen uns mit den Pflanzen, die eine kleine Gestalt haben und deren Wuchskraft sehr zurückhaltend ist.
Das können bestimmte Gattungen sein, z.B. Hepatica (Leberblümchen), Cyclamen (Alpenveilchen), Acis (Feenglöckchen), aber auch viele Pflanzen aus verschiedenen Gattungen, die von ihren Artgenossen bei weitem überragt (und u.U. leicht überwuchert) werden.
Es sind Pflanzen, die gut in kleinen Gärten untergebracht werden können, jedoch auch ausgewählte Stellen größerer Gärten bereichern. Allerdings benötigen sie wegen ihrer nicht so ausgeprägten 'Wuchsfreude' eine erhöhte Aufmerksamkeit.
Und es geht um Pflanzen, die bei der Beschaffung und Pflege nicht so ganz einfach sind.
Auch deshalb suchen wir Kontakt zu Menschen, die sich mit solchen Pflanzen beschäftigen, damit wir untereinander vom Erfahrungs- und Informationsaustausch profitieren können.

Nicht zuletzt geht es auch in gewissem Maße um Steingartenpflanzen. Für Steingartenenthusiasten über den süddeutschen Raum hinaus soll es eine Möglichkeit bieten, sich über Freuden und Leiden im Umgang mit alpinen Pflanzen auszutauschen.

Auch die Beschäftigung mit kleinen Farnen steht nicht in Konkurrenz mit der Fachgruppe Farne in der GdS sondern in regem Austausch mit ihr und bietet eine Ergänzung, für diejenigen, die Woodwardia & Co. nicht unterbringen können.


Deshalb tauchen hier immer wieder Gattungsnamen auf, die auch in anderen 'Abteilungen' zu finden sind, allerdings mit dem Zusatz Klein.

Sicherlich ist es nicht ganz leicht, eine Abgrenzung zu den 'normalen' Pflanzen zu finden. Im Zweifelsfall tauchen hier dann auch Pflanzen auf, die eigentlich den Rahmen kleiner Pflanzen sprengen.

Das sollte uns aber nicht davon abhalten, möglichst viele Informationen über die 'Zwerge' zu sammeln und hier vorzustellen.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus