Autor Thema: Syneilesis  (Gelesen 589 mal)

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Syneilesis
« am: 28. Juni 2018, 14:26:58 »
In diesem Jahr blüht neben Syneilesis palmata auch S.p. Form Shishiba, d.h., es ist mit Samen zu rechnen. Da die Samen nur ganz frisch keimen, eignen sie sich nicht für den allgemeinen Samentausch. Falls sich also niemand dafür interessiert, lasse ich sie ausfallen, bzw. schneide die abgeblühten Samenstände ab.
Falls also Interesse besteht, Mail schicken.

Ich kann es nicht versprechen, da ich in diesm Jahr noch mehrmals abwesend sein werde, würde mich aber bemühen.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 55
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Re: Syneilesis
« Antwort #1 am: 28. Juni 2018, 16:42:08 »
Ich werfe mal meinen Hut in den Ring und hätte gerne Samen!

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Syneilesis
« Antwort #2 am: 07. August 2018, 21:41:15 »
Das extreme Wetter setzt nicht nur dem Getreide und anderen Nutzpflanzen zu, auch unsere Zierpflanzen leiden sehr.
Obwohl täglich gegossen, werden die Syneilesis immer weniger und die Samen sehen seit Wochen gleich mickrig aus. In normalen Jahren ist der Standort o.k., in diesem ist er entschieden zu sonnig, zumal eine schattenspendende Pflanze entfernt wurde und der Ersatz noch zu klein ist.

Der langen Rede kurzer Sinn: Samen wird es in diesem Jahr nun doch nicht geben. :'( :'(
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus