Autor Thema: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen  (Gelesen 1975 mal)

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« am: 04. August 2018, 15:04:28 »
Nach nunmehr 33 Stunden Flug ist nun meine Reise in den Norden Perus beendet . Davon möchte ich in der nächsten Zeit ein paar Bilder einstellen. Nach acht Jahren bin ich aus privaten Gründen in dieses Land zurückgekehrt. Der Grund ist also nicht  botanischer Natur . Ich zeige einige Pflanzen , die uns am Wegesrand begegnet sind und natürlich die Menschen , die hier
unter extremen Bedingungen leben. Einige Pflanzen - besonders Nutzpflanzen - haben ihren Weg zu uns gefunden.

Zur Orientierung :  Ich befand mich in der Küstenregion der Provinz Lambayeque , unmittelbar an der Grenze zu Equador .
Die Stadt Olmos gibt der Gemeinde auch ihren Namen.
Hier die ersten 5 Bilder:

Region
Region


Die Stadt am späten Mittag vom Hotel aus



Unser Domizil für kurze Zeit

Abseits der Straße sind viele Wege nur aus Lehmboden


ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #1 am: 04. August 2018, 15:19:09 »
Und weiter

Die Sonne geht langsam unter

Es ist Mittag, eigentlich herrscht jetzt Winter, Sonne satt bei 35° im Schatten


Die Schäden an einigen Häuser aus Lehm sind durch El Nino massiv.
Seit einem Jahr gab es in dieser Region keinen nennenswerten Regen. El Nino schlug im letzten Jahr zu.
Daueregen in der Zeit von Januar - April  mit 18 Stunden am Tag. 

Aufnahmen vom 18.3.2017 gedreht von Nachbarn
el fenomeno del niño


Geprägt wird diese Gegend durch das Mimosengewächs Prosopsis pallida ( span. Algarrobo) . Die ortsansäßigen Tischler benutzen das Holz zum Möbelbau
 



« Letzte Änderung: 06. September 2018, 06:58:13 von ralf neugebauer »

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #2 am: 06. August 2018, 16:57:01 »
Oft vertreten:
Bougainvillea glabra - Kahle Drillingsblume -
Hier nur unter dem Namen Papellio bekannt und auf allen öffentlichen Plätzen sowie Vorgärten zu finden.

 

 

 

 

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #3 am: 06. August 2018, 16:58:48 »
Auch in anderen Farben
 

 

 


Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #4 am: 06. August 2018, 18:54:55 »
Darf ich mal fragen, warum das nicht unter Gartenreisen steht?
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #5 am: 06. August 2018, 19:23:06 »
Darf ich mal fragen, warum das nicht unter Gartenreisen steht?
Weil der Bericht zur Patagonienreise von Christoph auch so eingeordnet ist. Wenn ich verschiebe , dann allerdings beide
Themen !

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #6 am: 06. August 2018, 20:54:10 »
super, gerne mehr davon!

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #7 am: 07. August 2018, 05:32:37 »
Oft vertreten:
Cordia lutea  - hier bekannt unter Flor de Overo , kurz Overo
 
 

 

 


Fuchsia fulgens fand sich nur selten in Vorgärten .
 

 

« Letzte Änderung: 07. August 2018, 05:59:32 von ralf neugebauer »

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #8 am: 07. August 2018, 05:52:30 »
Jeden Sonntag ist Markttag. Es ist das Ereignis der Woche. Bereits früh am Morgen kommt die Landbevölkerung zum Einkaufen.
 

Taxen warten auf Kunden
 

Eisverkäufer warten auf Kunden
 

 
Unser Bäcker
« Letzte Änderung: 07. August 2018, 05:56:28 von ralf neugebauer »

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #9 am: 06. September 2018, 07:22:18 »
Oft  verbreitet und mit herrlichem Duft
Oleander

 

 
 

 

 


Plagegeister gibt es auch hier .
 
« Letzte Änderung: 06. September 2018, 07:27:00 von ralf neugebauer »

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #10 am: 15. September 2018, 08:17:04 »
Auch in diesem trockenen Klima wachsen einige  , uns bekannte Früchte . Wer Platz hat , pflanzt diese zur Selbstversorgung
oder zum Verkauf auf dem Markt. Der Schlüssel heißt hier  , wie überall in dieser Gegend - Wasser !


Die Sternfrucht (Averrhoa carambola), auch Karambola , aus den Sauerkleegewächsen  wird einigen bekannt sein.

 

 


Die Stachelannone (Annona muricata) , Guanábana, mit weißem Fruchtfleisch hat einen herrlichen Geschmack und
leider viele Kerne.

 


Kirschen gibt es auch - und die sauren Vertreter sind auch zu finden .

 

 



 
 
« Letzte Änderung: 15. September 2018, 08:21:03 von ralf neugebauer »

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #11 am: 16. September 2018, 18:25:33 »
Eine Pflanze  , die auf vielen öffentliche Plätzen zu finden ist - Hibiscus rosa-sinensis, auch Eibisch genannt .

 

 

 


ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #12 am: 17. September 2018, 07:51:15 »
Ein ortsansäßiger Botaniker hat in all den Jahren auf seinem Grundstück ein kleinen Park geschaffen. Mit Wasser aus seinem Brunnen und lehmiger Erde kultiviert er einiges .Hier ein paar Bilder.

Kakao im tiefen Schatten

 

 
 

Papaya

 

 

Kaffee

 


 


« Letzte Änderung: 17. September 2018, 07:54:44 von ralf neugebauer »

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #13 am: 17. September 2018, 07:56:34 »
Etwas für den Teich

 

 

 



ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2738
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Pflanzen im Norden Perus und seine Menschen
« Antwort #14 am: 17. September 2018, 07:59:17 »
Seine einzige Orchdee ist besonders begehrt. Name nicht bekannt.