Autor Thema: Gesneriengewächse - Gesneriaceae  (Gelesen 2864 mal)

Hortulus

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 476
  • Heute ist der schönste Tag.
    • Lilien-Arche & Natur im Garten - Schaugarten
Gesneriengewächse - Gesneriaceae
« am: 29. August 2018, 13:51:15 »
Mit gut 150 Gattungen und 3.500 Arten sind viele Mitglieder der Gesellschaft der Staudenfreunde e. V. mit dem Sammeln und der Zucht so manches Vertreters dieser Gattung beschäftigt. So auch Dimitrij Trofimov. Ebenso Sebastian Genz und Lüder Nobmann. Wer von euch hat ebenfalls eine Leidenschaft für Gesnerien entwickelt?
« Letzte Änderung: 30. August 2018, 06:38:11 von Hortulus »
Stefan Strasser, Vizepräsident der GdS und Leiter der Fachgruppe Lilien. Koordinator Teilnetzwerk Lilium der Deutschen Genbank Zierpflanzen.
Macht alle mit, denn gemeinsam können wir mehr erreichen.

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2780
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #1 am: 29. August 2018, 14:29:56 »
Gesnerien ,
nie gehört. Warum zeigen die drei nicht ihre Schätzchen hier ?? ;)

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #2 am: 29. August 2018, 14:41:20 »
Ich eher für die leider nicht sehr zahlreichen, harten Vertreter dieser Familie.  :-[
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Hortulus

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 476
  • Heute ist der schönste Tag.
    • Lilien-Arche & Natur im Garten - Schaugarten
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #3 am: 29. August 2018, 16:50:07 »
Moin Ralf, sie müssen sich hier erst registrieren und frei geschaltet werden. Sie traten aufgrund meiner Werbung beim Treffen des NPS im BSA am 6.8.18 in die GdS ein. Das wird schon noch.
Stefan Strasser, Vizepräsident der GdS und Leiter der Fachgruppe Lilien. Koordinator Teilnetzwerk Lilium der Deutschen Genbank Zierpflanzen.
Macht alle mit, denn gemeinsam können wir mehr erreichen.

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2780
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #4 am: 29. August 2018, 17:28:47 »
Moin Ralf, sie müssen sich hier erst registrieren und frei geschaltet werden. Sie traten aufgrund meiner Werbung beim Treffen des NPS im BSA am 6.8.18 in die GdS ein. Das wird schon noch.
Ist erledigt.

BastiGenz

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #5 am: 29. August 2018, 17:51:01 »
Hallo mein Name ist Sebastian bin 31 Jahre alt und ich bin einer der Initiatoren der Gesnerienbegeisterten, ich sammle Standardsorten (mittlere bis große Sorten) und viele alte Sorten aus den 1960 und 1970 Jahren von Saintpaulia und Streptocarpus (Drehfrucht) anbei einige Bilder meiner Pflanzen

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2780
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #6 am: 29. August 2018, 17:54:05 »
Hallo mein Name ist Sebastian bin 31 Jahre alt und ich bin einer der Initiatoren der Gesnerienbegeisterten, ich sammle Standardsorten (mittlere bis große Sorten) und viele alte Sorten aus den 1960 und 1970 Jahren von Saintpaulia und Streptocarpus (Drehfrucht) anbei einige Bilder meiner Pflanzen
Herzlich willkommen Sebstian,
Du bist aber von der schnellen Truppe. Gerade bestätigt und schon online. Viel Spaß.
Wenn Du Unterstützung brauchst  , bitte melden.

LG
Ralf

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1568
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #7 am: 29. August 2018, 18:52:54 »

Bei den Gesnerien geht es mir wie Pixi. Ich interessiere mich hauptsächlich für Haberlea, Ramonda und Jankea.
Seit dem Frühjahr habe ich aber 3 Streptocarpus `Blauer Paul´, die anfangs wunderbar reich blühten. Im Hochsommer hörten sie - egal ob schattig oder sonnig gestellt - fast ganz damit auf. Jetzt fangen sie wieder richtig an. Kann das mit der Tageslänge zusammenhängen?

BastiGenz

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #8 am: 29. August 2018, 19:11:15 »

Bei den Gesnerien geht es mir wie Pixi. Ich interessiere mich hauptsächlich für Haberlea, Ramonda und Jankea.
Seit dem Frühjahr habe ich aber 3 Streptocarpus `Blauer Paul´, die anfangs wunderbar reich blühten. Im Hochsommer hörten sie - egal ob schattig oder sonnig gestellt - fast ganz damit auf. Jetzt fangen sie wieder richtig an. Kann das mit der Tageslänge zusammenhängen?

"Der Plaue Paul" Streptocarpus saxorum legt öfter Kurze Blühpausen ein, dafür blüht sie üppig und zuverlässig bis Oktober da sie in Südafrika beheimatet ist, denke ich das sie gleiche Tages und Nachtlänge zur Induktion der Blüten benötigt.
Alles im allem eine sehr schöne Balkonpflanze :)


Hortulus

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 476
  • Heute ist der schönste Tag.
    • Lilien-Arche & Natur im Garten - Schaugarten
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #9 am: 29. August 2018, 19:39:49 »
Na, das flutscht ja. Ich bin immer noch beim gießen eines Kundengartens. Gesnerien wie die von Lüder gezüchtete Rehmannia, beigeistern mich schon lange. Muss weiter wässern, kein Regen in Franken. Wie sieht es übrigens mit den Südafrikanern aus? Vertragen die unsere trockenen Gärten in Franken?
Stefan Strasser, Vizepräsident der GdS und Leiter der Fachgruppe Lilien. Koordinator Teilnetzwerk Lilium der Deutschen Genbank Zierpflanzen.
Macht alle mit, denn gemeinsam können wir mehr erreichen.

BastiGenz

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #10 am: 29. August 2018, 20:34:11 »
Na, das flutscht ja. Ich bin immer noch beim gießen eines Kundengartens. Gesnerien wie die von Lüder gezüchtete Rehmannia, beigeistern mich schon lange. Muss weiter wässern, kein Regen in Franken. Wie sieht es übrigens mit den Südafrikanern aus? Vertragen die unsere trockenen Gärten in Franken?

Generell vertragen Gesnerien Trockenheit definitiv besser als Nässe, allerdings eignet sich in Europa nur die Gattung Haberlea zur dauerhaften Staude in gemäßigten Breiten. Zur Sommerlichen Pflanzung in Beet und Balkon kommen (Schiefteller) Achimenes, (Smithantha) einige Streptocarpus und Kohlerien auch im Frage aber Saintpaulia empfehle ich keinesfalls im Freien zu Kultivieren oder zu übersommern.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1568
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #11 am: 29. August 2018, 21:41:23 »
Danke für den Hinweis, BastiGenz. Dachte mir schon, dass es die Tageslänge ist.


Generell vertragen Gesnerien Trockenheit definitiv besser als Nässe, allerdings eignet sich in Europa nur die Gattung Haberlea zur dauerhaften Staude in gemäßigten Breiten.
Die Gattung Ramonda klappt aber auch wunderbar. Sie ist unverwüstlich. Nur bei Jankea ist es schwieriger. Immerhin habe ich seit fast 10 Jahren einige Pflanzen im Freiland, die auch blühen.

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #12 am: 29. August 2018, 21:48:32 »
Haberlea, Ramonda und Jankea sind kleine Wunder an Trockenheitsverträglichkeit. Selbst wenn sie total vertrocknet aussehen, sind sie oft noch zu retten. Ganz braune Schrumpeldinger, in eine Wasserbad gelegt, zeigen dann wieder grün.

Ich will damit nicht sagen, dass das eine gute Methode der Pflanzenkultivierung ist.  ;)
Aber wenn z.B. Vögel noch nicht gut eingewurzelte Pflanzen ausgegraben haben, bei diesen Pflanzen lohnt sich ein Rettungsversuch immer.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1568
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Gesneriengewächse - Gesneriacea
« Antwort #13 am: 29. August 2018, 21:50:15 »
Hortulus, Rehmannia steht auch bei mir hoch im Kurs. R. elata hat den letzten und auch einige andere Winter ohne Schutz im Freien überstanden. Leider setzt sie keinen Samen an. Sie ist wohl autosteril. Früher, als ich mehrere Klone hatte, gab es viel Samen. R. henryi ist auch einigermaßen winterhart, sie ist mir aber wieder verloren gegangen. Warum ,weiß ich nicht. Sie wurde immer kleiner...
R. glutinosa habe ich schon 2x vergeblich ausgesät. Lt. Fritz Kummert müßte sie auch im Rheinland winterhart sein.
Jetzt sind wir aber von den Zimmerpflanzen sehr weit ins Freiland gewandert.
« Letzte Änderung: 29. August 2018, 21:51:58 von Christoph Rohlfs »

Hortulus

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 476
  • Heute ist der schönste Tag.
    • Lilien-Arche & Natur im Garten - Schaugarten
Re: Gesneriengewächse - Gesneriaceae
« Antwort #14 am: 30. August 2018, 06:45:30 »
Ob im Zimmer, Balkon, Terrasse, oder Freiland, hier ist eben alles machbar. Kommt nur auf die, Gattung, Art, an.
Stefan Strasser, Vizepräsident der GdS und Leiter der Fachgruppe Lilien. Koordinator Teilnetzwerk Lilium der Deutschen Genbank Zierpflanzen.
Macht alle mit, denn gemeinsam können wir mehr erreichen.