Autor Thema: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten  (Gelesen 2987 mal)

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #30 am: 29. Oktober 2018, 22:02:35 »
 :D
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #31 am: 29. Oktober 2018, 22:06:03 »
 :)
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 709
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #32 am: 29. Oktober 2018, 22:07:16 »
Meine Güte Pyxie, bist Du fleißig!
Einzelne kann man vielleicht noch ganz nett im Garten integrieren, aber wenn es mal so viele sind, wie auf dem letzten Bild?! Erinnert mich irgendwie an eine Krypta...  ;)   

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #33 am: 29. Oktober 2018, 22:08:33 »
 :)
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #34 am: 29. Oktober 2018, 22:09:41 »
 ???
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #35 am: 29. Oktober 2018, 22:10:40 »
Ende der Veranstaltung  ;)
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2856
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #36 am: 30. Oktober 2018, 06:43:55 »
Ich hab mal gehört , daß diese Art der Bepflanzung nicht sehr dauerhaft ist. Also maximal 3 Jahre . Kann das überhaupt sein , wenn ich teilweise die gut eingewachsenen Pflanzen sehe. Oder anders herum , wie lange hält so eine Bepflanzung.
Haben diese Tröge auch einen  Wasserabzug ??

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #37 am: 30. Oktober 2018, 07:41:03 »
Selbstverständlich haben Tröge Wasserabzugslöcher.

Die Dauerhaftigkeit hängt von der Bepflanzung ab. Ich selber habe Zwerggehölze ca. 15 Jahre in Trögen gehabt, dann habe ich ihnen etwas mehr Raum gegönnt.
Für eine dauerhafte (natürlich nicht ewig währende) Bepflanzung braucht man langsam wachsende Pflanzen und ein sehr mageres Substrat.
Aber natürlich gibt es eine Menge Pflanzen, die sowieso im Garten nicht sehr langlebig sind. Manche halten sich im Kübel sogar besser als im Beet.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1618
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #38 am: 30. Oktober 2018, 09:11:44 »
Bei meinen Trögen ist auch das Problem, dass einige Pflanzen zu gut wachsen, alles überwuchern und das schöne Bild, das ja auch von den Steinen lebt, zunichtemachen. Da hilft nur gute Pflanzenauswahl und rigoroses Wegschneiden.

Purpurstaude

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 405
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #39 am: 31. Oktober 2018, 08:45:05 »
Auch wenn die Bepflanzung eventuell nicht für die Ewigkeit taugt, machen die Fotos schon Lust aufs Nachmachen. Gerade wenn man mit Platz im Garten sparsam umgehen muss oder gerne mal "umdekoriert".
Liebe Grüße A.

Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!
(Fränkische Weisheit)

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #40 am: 31. Oktober 2018, 15:01:04 »
Ich finde auch, dass es eine gute Möglichkeit ist, für Gärten, in denen sonst nur große Pflanzen wachsen, es mal mit etwas Kleinem zu versuchen. ;)

Auch z.B. als Terrasseneinfassung oder Einfassung für ein höheres Beet oder zum Abfangen eines Hangbeetes bieten Tröge eine Menge Möglichkeiten.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 383
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #41 am: 31. Oktober 2018, 17:05:10 »
Auch wenn die Bepflanzung eventuell nicht für die Ewigkeit taugt, machen die Fotos schon Lust aufs Nachmachen.

Genau, beim Anschauen ist gleich der Motor angesprungen: Wo könnten wir noch ein paar Tröge unterbringen?  :)
Besonders die in Beetränder und so integrierten gefallen mir gut.

Vielen Dank fürs Zeigen!

In Dänemark scheint es Mengenrabatt auf Tröge zu geben.  ;)

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #42 am: 31. Oktober 2018, 17:11:42 »
Auf unsere diesbezügliche Frage hin, wurde uns geantwortet, dass die Männer die im Winter herstellen.

Vielleicht gibt es in einigen ländlichen Gebieten noch alte Futtertröge u.ä.  Die sind oft besonders schön. Aber wohl auch schwer zu ergatter und zu transportieren.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 383
Re: Trog-Vielfalt in dänischen Gärten
« Antwort #43 am: 31. Oktober 2018, 17:18:02 »
Auf unsere diesbezügliche Frage hin, wurde uns geantwortet, dass die Männer die im Winter herstellen.

Danke, alles klar! Sehen überwiegend auch ziemlich neu aus. So einen Dänen sollten wir uns mal für einen Winter ausleihen.  ;) 8) :D