Autor Thema: Stauden in Trockenmauern  (Gelesen 1490 mal)

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 290
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Stauden in Trockenmauern
« am: 12. Dezember 2018, 17:55:22 »
Hallo zusammen ,
in unserem Garten sind die viele Hänge mit bepflanzten Trockenmauern versehen .
Da wir hier in Lindlar die Grauwacke Steinbrüche direkt um die Ecke haben , war das für uns natürlich die Gelegenheit Lebensräume für Pflanze und Tier in Form von Natursteinmauern zu schaffen .
Mittlerweile wachsen bestimmt 150 Sorten Stauden , Farne und Geophyten in den unterschiedlichsten Standorten der Mauern .
Habt ihr auch bewachsene Steinanlagen in euren Gärten ?
Grüsse vom Ommertalhof

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 55
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #1 am: 12. Dezember 2018, 18:25:30 »
hallo, das sieht wunderbar aus! Wir fangen erst an mit einem Garten am Hang und werden auch Trockenmauern bauen. Insgesamt müssen etwa 20 Meter Höhenunterschied überbrückt werden. Wenns nur schon so schön eingewachsen wäre. Gibts bei euch auch Echsen?

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 290
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #2 am: 12. Dezember 2018, 18:30:46 »
Ja , gibt es . Mauereidechsen , Blindschleichen und Ringelnattern .

Grüsse vom Ommertalhof

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #3 am: 12. Dezember 2018, 19:18:31 »
Stimmt! Das sieht echt klasse aus!
Mein Garten ist von Natur aus topfeben. Weil mein erster Garten (bei meinen Eltern) aber hängig war und ich mir so eine ganz ebene Fläche langweilig vorgestellt habe, haben wir im mittleren Teil eine Senke ausgehoben, in der jetzt ein Teich und ein Sumpfbeet ist. Das macht es für mich wesentlich erträglicher. Das Gelände haben wir dann auch mit Trockenmauern abgestützt. Die sind allerdings nicht sehr hoch, maximal 70cm. Bepflanzt sind sie eigentlich kaum - es hängt mehr der Bewuchs von oben runter.  :)

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #4 am: 12. Dezember 2018, 19:21:41 »
Die Treppe sieht reichlich abentheuerlich aus - ist sie sicher nicht, Ihr seid ja vom Fach...  ;D

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 290
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #5 am: 12. Dezember 2018, 21:51:06 »
Hallo Sabine , die Treppe ist mittlerweile 17 Jahre alt  ;)
Für flache Gärten kann man , um mehr Struktur und Lebensbereiche zu bekommen eine freistehende Mauer bauen . Die kann man mit Erdkern versehen und sehr artenreich bepflanzen , zumal es dann ja eine Sonnen- und eine Schattenseite gibt, und oben drauf eine Fläche für die ganz aussergewöhnlichen Pflanzen .
Grüsse vom Ommertalhof

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2402
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2018, 05:04:47 »
Hallo Sabine , die Treppe ist mittlerweile 17 Jahre alt  ;)
Für flache Gärten kann man , um mehr Struktur und Lebensbereiche zu bekommen eine freistehende Mauer bauen . Die kann man mit Erdkern versehen und sehr artenreich bepflanzen , zumal es dann ja eine Sonnen- und eine Schattenseite gibt, und oben drauf eine Fläche für die ganz aussergewöhnlichen Pflanzen .
Grüsse vom Ommertalhof
Sieht Klasse aus , danke fürs Zeigen .   ;D

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 290
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #7 am: 13. Dezember 2018, 17:58:42 »
Danke Ralf .
Hier noch ein paar von unserer Patchworkmauer .
Ich würde mich sehr über Bilder von Euren Steinanlagen freuen .

Grüsse vom Ommertalhof

Anny Hohenstein

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 253
  • Vorbergzone des Schwarzwaldes 290m NN WHZ 7b Löss
    • Garten Hohenstein
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #8 am: 13. Dezember 2018, 23:08:19 »
Nachdem ich den Ommertalhof während einer Gartenreise erkunden konnte, freut es mich ganz besonders dass ein so kompetenter Gärtner nun auch den Weg ins Forum gefunden hat.Wir waren alle vom Garten begeistert.

Bilder vom Gartenbesuch 2014 ich hoffe dass ich die Bilder zeigen darf?
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2018, 23:20:47 von Anny Hohenstein »
Ein Garten entsteht nicht dadurch, dass man im Schatten sitzt  Rudyard Kipling

Anny

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 290
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #9 am: 14. Dezember 2018, 12:00:04 »
Hallo Anny , ist das schon wieder so lange her ?!
Vielen dank für die Fotos .

Grüsse vom Ommertalhof

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #10 am: 14. Dezember 2018, 15:19:27 »
Sehr schöne Bilder.
Bitte wie riesig ist dieses Areal?

Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 290
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #11 am: 14. Dezember 2018, 16:59:23 »
Hallo Pyxidanthera , der Garten umfasst 10000m² ;D
Hab mal einen Plan angehangen .

Grüsse vom Ommertalhof

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #12 am: 14. Dezember 2018, 17:07:24 »
Bei diesem riesigen Gelände könnt Ihr gut Mauern und Treppen bauen.

Mir ging es wie Sabine, mein Garten war mir auch zu platt. Da habe ich zur Schaufel gegriffen und einen Minisenkgarten gebaut, quasi das Gegenteil von Mauer. ;)
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 290
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #13 am: 14. Dezember 2018, 17:27:51 »
Ja , ich finde Geländeunebenheiten machen einen Garten interessanter .
Und gerade so ein Senkgarten macht eine Gartenanlage in der Ebene enorm spannend .

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Stauden in Trockenmauern
« Antwort #14 am: 15. Dezember 2018, 00:03:23 »
Mir gefällt das total gut, wie Ihr die Mauern baut. Normalerweise rümpfe ich immer die Nase, wenn die Steine nicht ihrer natürlichen Lage entsprechend verbaut werden, aber bei Euch sieht das einfach nur großartig aus.
Ich glaube nicht, dass ich Bilder von der Bepflanzung meiner Stützmauern finde - sooo toll sehen die aber auch nicht aus. Vielleicht mach ich mal ein paar Winterbilder...