Autor Thema: Helleborus Saison 2018/19  (Gelesen 2789 mal)

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 300
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #15 am: 20. Februar 2019, 20:24:59 »
Hallo zusammen , nach dem sehr frühen Start unserer Helleborus im Dezember passierte ja lange erst mal nichts , jetzt geht es aber los .
 

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 158
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #16 am: 20. Februar 2019, 20:44:24 »
Hallo zusammen , nach dem sehr frühen Start unserer Helleborus im Dezember passierte ja lange erst mal nichts , jetzt geht es aber los .
Sehr schön.Vielleicht könnt ihr helfen? Ich habe sie als Grüne Nieswurz (Helleborus viridis) bekommen.
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1352
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #17 am: 20. Februar 2019, 20:47:13 »
Hier ein paar gefüllt oder halb gefüllt blühende. Die bestäube ich mit dem Pinsel. Die Nachkommen sind oft nur einfach blühend.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1352
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #18 am: 20. Februar 2019, 20:52:28 »
Sehr schön.Vielleicht könnt ihr helfen? Ich habe sie als Grüne Nieswurz (Helleborus viridis) bekommen.
Ich zeige mal meine H. cyclophyllus, die ich vor ca. 30 Jahren aus Nordgriechenland mitgebracht habe. Bei Deiner Pflanze,Jörg, sind die Blüten teilweise weiß getönt. Das könnte auf eine Hybride hindeuten.

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 158
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #19 am: 20. Februar 2019, 21:07:43 »
Sehr schön.Vielleicht könnt ihr helfen? Ich habe sie als Grüne Nieswurz (Helleborus viridis) bekommen.
Ich zeige mal meine H. cyclophyllus, die ich vor ca. 30 Jahren aus Nordgriechenland mitgebracht habe. Bei Deiner Pflanze,Jörg, sind die Blüten teilweise weiß getönt. Das könnte auf eine Hybride hindeuten.
Danke erst einmal für deine Hilfe.
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Ballmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 172
  • Ostalb, BW, 480 m ü. NN WHZ 6b
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #20 am: 21. Februar 2019, 20:34:55 »
Interessant sind die derzeit vielfach angebotenen Hybriden von Rodney Davey aus der Rodney Davey Marbled Group. Ziel der Züchtung waren marmorierte Blätter. Ich denke, dass Helleborus lividus dafür verwendet wurde. Meines Wissens nach hat H. lividus als einzige Art diese Eigenschaft.

Anna’s Red
Charmer
Cheryl’s Shine
Cheyenne
Dana’s Dulcet
Dorothy’s Dawn
Glenda’s Gloss
Molly’s White
Moondance
Penny’s Pink
Pippa’s Purple
Reanna’s Ruby
Sally’s Shell

Die Fotos zeigen H. Glenda’s Gloss
Grüße von der Ostalb

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2433
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #21 am: 21. Februar 2019, 21:14:30 »
Interessant sind die derzeit vielfach angebotenen Hybriden von Rodney Davey aus der Rodney Davey Marbled Group. Ziel der Züchtung waren marmorierte Blätter. Ich denke, dass Helleborus lividus dafür verwendet wurde. Meines Wissens nach hat H. lividus als einzige Art diese Eigenschaft.

Anna’s Red
Charmer
Cheryl’s Shine
Cheyenne
Dana’s Dulcet
Dorothy’s Dawn
Glenda’s Gloss
Molly’s White
Moondance
Penny’s Pink
Pippa’s Purple
Reanna’s Ruby
Sally’s Shell

Die Fotos zeigen H. Glenda’s Gloss
Wo gibt es die denn ?? Nur in England zu bestellen ??

Ballmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 172
  • Ostalb, BW, 480 m ü. NN WHZ 6b
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #22 am: 21. Februar 2019, 21:50:54 »
Die Sorten von Rodney sind weltweit in vielen Gärtnereien erwerbbar. Ein wenig suchen. Die Preise liegen bei 15 €.
Grüße von der Ostalb

Zaubercrocus

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 161
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #23 am: 21. Februar 2019, 21:58:30 »
Voriges Jahr habe ich 'Glenda’s Gloss' bei Peters gekauft. Bin nach wie vor begeistert von dieser Sorte. Die Blüten sehen nicht nur von vorne schön aus sondern auch von der Rückseite her machen sie eine gute Figur. Der Blütenansatz ist sehr gut und den Winter hat sie mit nur einer gematschten Knospe überstanden.
Grüße
Zaubercrocus

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 306
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #24 am: 22. Februar 2019, 19:09:51 »
Wenn sie bei dir mal einen richtigen Winter überstanden hat, dann steige ich auch ein!
Laub und Blüte sind sehr attraktiv.

uprobst

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #25 am: 23. Februar 2019, 21:31:34 »
Hallo liebe Helleborusfreunde, wunderschöne Bilder habt Ihr da schon eingestellt. Mein Garten auf 525 Meter üNN liegt teilweise immer noch unter Schnee, und meine Geduld ist sowas von am Ende....  Von der Rodney Davey Marbled Group habe ich mittlerweilen sechs der 'Ladys'. Wenn sie aufgetaucht sind, werde ich berichten. Die Nigercors-Hybride 'Icebracer Max' aus der HGC-Serie trotzt dem eisigen Klima meiner Region am besten. Blüht Anfang Dezember auf und taucht jetzt völlig unbeschadet aus dem Schnee wieder auf. Als wenn nichts gewesen wäre. Auch Kahlfrost bis minus 10 Grad hat sie weggesteckt, für mich die Beste.

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 300
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #26 am: 23. Februar 2019, 22:41:20 »
Hallo zusammen , bei uns sind die Helleborus jetzt auch durchgestartet.
Ich freue mich schon auf die Helleborustage beim Peter Janke .

Ballmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 172
  • Ostalb, BW, 480 m ü. NN WHZ 6b
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #27 am: 24. Februar 2019, 11:17:09 »
Was die Winterhärte der Rodney Davey Marble Group Serie angeht soll diese gut, aber bei H. x idburgensis  besser sein. Die Blüte ist sehr ähnlich, aber man müsste auf das marmorierte Blatt verzichten. Das wäre schade, denn irgendwann ist auch die längste Blütezeit vorbei. Was bleibt, sind für den Rest des Jahres die Blätter. Ist eigentlich erstaunlich, dass bisher nur auf Blüte gezüchtet wurde.
Vom Hermanshof zwei Aufnahmen von Helleborus lividus, die eine leider unscharf.
Grüße von der Ostalb

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #28 am: 24. Februar 2019, 19:37:08 »
Ich hab im letzten Jahr H. lividus ausgesät und frage mich jetzt, ob ich die Jungpflanze (zwei haben gekeimt, eine hab ich verschenkt) in diesem Frühjahr schon auspflanzen kann, oder ob ich noch bis im Herbst warten sollte. Sie kommt an meinen wärmsten, sonnigsten Platz... Hat jemand einen Tip?

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Helleborus Saison 2018/19
« Antwort #29 am: 24. Februar 2019, 20:56:07 »
Herbst wird vielleicht eher nicht sinnvoll sein, weil die Pflanze dann zum Winter hin noch nicht etabliert ist, oder? Dann ist die Frage wohl eher dieses Frühjahr oder erst nächstes?