Autor Thema: Rote Schuppenwurz  (Gelesen 818 mal)

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 370
Rote Schuppenwurz
« am: 25. M?RZ 2019, 19:57:37 »
Noch nie gesehen und heute als Überraschung am Flussufer entdeckt, laut Lexikon selten. Aus der Nähe irgendwie urzeitlich:




Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 370
Re: Rote Schuppenwurz
« Antwort #1 am: 25. M?RZ 2019, 19:58:15 »
Ist sie andernorts auch bekannt?

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1565
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Rote Schuppenwurz
« Antwort #2 am: 25. M?RZ 2019, 20:56:32 »
Die habe ich noch nie gesehen. Ist als Schmarotzer sicher nur schwer im Garten anzusiedeln.

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Rote Schuppenwurz
« Antwort #3 am: 25. M?RZ 2019, 22:01:09 »
Noch nie gesehen und heute als Überraschung am Flussufer entdeckt, laut Lexikon selten. Aus der Nähe irgendwie urzeitlich:




Stand da nicht mal etwas im Staudengarten  , kann mich aber auch irren.

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 181
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Rote Schuppenwurz
« Antwort #4 am: 25. M?RZ 2019, 22:26:42 »
Ist sie andernorts auch bekannt?
Ja bei uns blüht er jetzt auch der Schuppenwurz (Lathraea squamaria)

« Letzte Änderung: 25. M?RZ 2019, 22:55:33 von Jörg »
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 181
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Rote Schuppenwurz
« Antwort #5 am: 25. M?RZ 2019, 22:58:41 »
Die habe ich noch nie gesehen. Ist als Schmarotzer sicher nur schwer im Garten anzusiedeln.
Der Schuppenwurz (Lathraea squamaria) ist auf eine bestimmte Baumart spezialisiert, ich glaube
vornehmlich an Haseln, Erlen, Pappeln, Weiden und Buchen und hat bis 2 m verzweigtes Wurzelsystem. Wird schwierig im Garten  :(
« Letzte Änderung: 25. M?RZ 2019, 23:07:36 von Jörg »
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

wallu

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Rote Schuppenwurz
« Antwort #6 am: 26. M?RZ 2019, 09:01:22 »
Ich weiß von einer entfernten Gartenbekanntschaft, da hat es mit Aussäen von Lathraea geklappt (siehe hier: https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,60474.60.html , ab Antwort 58).

ich selber kenne die Pflanze nur aus den bayrischen Voralpen, da blüht sie im April/Mai vorwiegend unter Haselgebüsch.
Viele Grüße aus der Rureifel

Jörg Thiele

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 94
  • Sachsen - Dresden/Stadtteil Leutewitz ca. 130m ü.N
Re: Rote Schuppenwurz
« Antwort #7 am: 26. M?RZ 2019, 16:56:33 »
Ich bilde mir ein, diese Pflanze schon im Tharandter Wald in der Nähe von Dresden gesehen zu haben.

Jörg

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 370
Re: Rote Schuppenwurz
« Antwort #8 am: 27. M?RZ 2019, 19:09:43 »
Die habe ich noch nie gesehen. Ist als Schmarotzer sicher nur schwer im Garten anzusiedeln.
Der Schuppenwurz (Lathraea squamaria) ist auf eine bestimmte Baumart spezialisiert, ich glaube
vornehmlich an Haseln, Erlen, Pappeln, Weiden und Buchen und hat bis 2 m verzweigtes Wurzelsystem. Wird schwierig im Garten  :(


Hat ziemlich exotisch gewirkt unter/zwischen vornehmlich alten Erlen. Das Vorkommen hat an einer einzigen Stelle keine 15 qm umfasst und das nicht in freier Natur irgendwo auf dem Land, sondern an einem Nebenarm in der Stadt, wo außer ein wenig Scharbockskraut nichts weiter zu entdecken war.
Ich glaube auch, dass das nichts für normale Hausgärten ist, wie faszinierend auch immer.

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 370
Re: Rote Schuppenwurz
« Antwort #9 am: 27. M?RZ 2019, 19:11:57 »
Stand da nicht mal etwas im Staudengarten  , kann mich aber auch irren.

Wenn, dann ist mir das völlig entfallen...
Danke für den Hinweis!

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 181
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Rote Schuppenwurz
« Antwort #10 am: 27. M?RZ 2019, 19:35:22 »
Bei uns habe ich ihn am Zillierbach in der Nähe von Wernigerode gefunden.






Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten