Autor Thema: Staudenbörse am Mittelrhein?  (Gelesen 593 mal)

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 67
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Staudenbörse am Mittelrhein?
« am: 19. September 2019, 09:45:32 »
hallo zusammen, Rheinland-Pfalz ist ja in der Gartenpraxis meist etwas schwach repräsentiert. Wie ist denn die Motivation, am Mittelrhein, genauer in Oberwesel, im nächsten Frühjahr eine Staudenbörse abzuhalten? Es gibt hier eine Orte mit sehr schöner Gartenkultur, Publikum wäre also vermutlich vorhanden.
Freue mich über eine Einschätzung.
viele Grüße
Christian

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1612
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #1 am: 19. September 2019, 14:59:00 »
Staudenbörsen sind immer gut. Ich nehme an, dass es sich hier nicht um eine Tauschbörse von Amateurliebhabern handeln soll wie wir sie in den Regionalgruppen haben, sondern dass es sich (ausserhalb der GdS) um einen kommerziellen Markt mit Profigärtnern handeln soll.
Oberwesel liegt ziemlich genau in der Mitte zwischen Knechtsteden und Mannheim, wo im Wochenabstand 2 sehr bedeutende Märkte stattfinden.  Meine Einschätzung ist, dass in dieser Lage kein ausreichender Bedarf für eine ähnlich große Veranstaltung ist.
Anders könnte es mit einem regionalen Markt unter Beteiligung von Privaten und Vereinen aussehen. Das Angebot enthält dann sicher salopp gesagt mehr Primeln und Stiefmütterchen als Orchideen.
soweit meine Einschätzung. Vielleicht liege ich aber auch falsch.

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 67
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #2 am: 19. September 2019, 19:06:32 »
hi Christoph, vielen Dank für deine Antwort. Ich dachte tatsächlich an einen privaten Liebhabermarkt. Ich sehe gerade, dass es sogar ein Mitglied im Nachbarort gibt, den werde ich mal kontaktieren.

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2854
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #3 am: 14. Dezember 2019, 07:06:59 »
Christian ,

vielleicht kann Dir Sabine ein paar Tips geben. Sie hat auch mit einem privaten Liebhabermarkt vor einiger Zeit begonnen.

Schneeglöckchen

oder Du sprichst mal mit J.Renneberg , der hat mit anderen den Hamburger Pflanzenmarkt
auf Gut Karlshöhe vor 6 Jahren initiiert .
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2019, 07:10:23 von ralf neugebauer »

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1612
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #4 am: 14. Dezember 2019, 08:58:06 »
Bei rechtzeitiger Planung würde ich mich auch mit einem kleinen Stand beteiligen (50-100 Pflanzen). Aber der Terminkalender ist schon ziemlich voll.

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 67
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #5 am: 15. Dezember 2019, 15:22:13 »
oh, sehr gut! Ich melde mich!

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 706
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #6 am: 16. Dezember 2019, 01:34:48 »
Hallo Christian,
unseren kleinen Schneeglöckchenmarkt gibts seit 2015, seit 2018 ist er eine Veranstaltung der Regionalgruppe. Entstanden ist er durch den Wunsch, Schneeglöckchen mit anderen Sammlern tauschen zu können und um die Nachzucht von diesen teilweise teuren Pflanzen unters Volk zu bringen. Allerdings mache ich außerhalb der GdS keine Werbung und lade sonst nur noch Bekannte und Gartenleute aus meinem Dorf ein. Wenn sonst noch jemand reinkommt, wird er nicht fortgeschickt. Das Ganze soll bewusst familiär bleiben, schon aus Platzgründen. Meine Regionalgruppe hat großen Spaß an dem Markt, allerdings gibt es meist nicht sehr viele Anbieter (12 bis 14), dafür kommen jedesmal mehr als 100 Leute als Besucher. Als Standgebühr bringen die Anbieter Kuchen mit und viele nette Gruppenmitglieder zusätzlich auch noch. Kaffee und Kuchen gibts dann gratis für die Besucher, wer mag kann eine Spende dalassen.
Wahrscheinlich willst Du Deinen Markt etwas größer aufziehen? Dann wäre natürlich frühzeitige Werbung wichtig, damit die potentiellen Verkäufer rechtzeitig Pflanzen topfen können. Stell Dich mit der örtlichen Presse gut, viel hängt davon ab, ob und wie sie Deine Info veröffentlichen. Wenn Du die Marktankndigung als Pressemitteilung an die Zeitung schickst, zahlst Du nichts, bist aber auch ein Stück weit vom Wohlwollen der Redaktion abhängig. Wenn der Markt öffentlich sein soll, müsstest Du Dich sicher auch auf Gemeinde oder LRA  erkundigen, ob Du ihn genehmigen lassen musst. Genauso, wenn Du Essen und Getränke verkaufen willst.
Dann musst Du Dir wegen der sanitären Anlagen Gedanken machen und ob genug Parkmöglichkeiten für Autos da sind.
Meist braucht so ein Markt ein paar Jahre, bis er richtig in Schwung kommt, aber dann machts richtig Spaß!

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 67
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #7 am: 16. Dezember 2019, 16:36:49 »
liebe Sabine, danke dir für die vielen guten Tipps. Meine Idee von dem Staudenmarkt ist tatsächlich bewusst offener, vielleicht auch weil ich die heimliche hoffnung habe, die gartenbegeisterten aus der gegend anzulocken. die regionalgruppe koblenz hat schon großes interesse angemeldet und ich denke, dass die stadtmanagerin mir hier hilfreich zur seite stehen wird bei allem, was behördlich geregelt werden muss. Mein Traum wäre in der Tat so was wie dein Staudenmarkt. Ein Markt, der Treffpunkt für Gartenfans ist und hier das Thema Stauden nach vorne bringt. In 9 Jahren ist hier die Bundesgartenschau, bis dahin könnte der Markt vielleicht etabliert sein. Oder ein nettes Experiment, wir werden sehen.

herzlich
Christian

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 67
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #8 am: 18. Dezember 2019, 12:53:36 »
hallo Christoph und in die Runde:

Als Termin ist der 2.5. angepeilt. Ginge das? Eine Unterkunft könnte evtl. organisiert werden.

viele Grüße
Christian

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1612
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #9 am: 18. Dezember 2019, 16:37:44 »
Der 2.5. geht bei mir. Quartier brauche ich nicht. Von Bonn ist es ja nicht so weit.

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 67
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #10 am: 18. Dezember 2019, 22:05:19 »
wunderbar, ich kümmere mich hier um die orga und denke, dass ich da im februar mehr weiß. Termin ist geritzt. Freut mich sehr!

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 67
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #11 am: 14. Januar 2020, 10:33:02 »
hallo in die Runde.

Ich habe die Zusage, dass der Pflanzenmarkt in den Vikariegarten kann. Das ist ein sehr schön gepflegter Garten an der Liebfrauenkirche Oberwesel. In der Vikarie selbst ist alles zur Versorgung untergebracht. Das freut mich sehr und ich lade hiermit herzlich dazu ein, den neuen Pflanzenmarkt Mittelrhein bekannt zu machen. Ideal wäre es, wenn außer Christoph noch viele weitere Händler kommen würden. Hier in der Gegend sind einige Steingärten (echte Steingärten, keine Schotterkippen) und Pflanzen, die Trockenheit vertragen, sind auch hoch im Kurs. Durch den Rhein ist klimatisch auch etwas Luft nach oben in der Pflanzenwahl.

Freu mich sehr und vielleicht bis bald in Oberwesel!
herzlich
Christian

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1612
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #12 am: 14. Januar 2020, 22:04:18 »
Das ist ja ein schönes Ambiente. Ich werde mir Mühe geben, mit einigen Pflanzenkisten zu kommen.

Christian Büning

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 67
  • Pflanzenfreund aus Oberwesel am Rhein
    • Starren auf Pflanzen
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #13 am: 17. Januar 2020, 09:42:32 »
hab auch eine kleine website zum pflanzenmarkt veröffentlicht:

https://www.pflanzenmarkt-mittelrhein.de

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1612
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Staudenbörse am Mittelrhein?
« Antwort #14 am: 17. Januar 2020, 18:24:19 »
Habe mich gerade als Händler angemeldet.