Autor Thema: Rambler - empfehlenswerte Sorten  (Gelesen 2144 mal)

Zaubercrocus

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 179
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #15 am: 15. Juni 2019, 13:40:15 »
Rambling Rector ist voll aufgeblüht und verströmt einen leichten Rosenduft.  :)
Grüße
Zaubercrocus

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 369
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #16 am: 17. Juni 2019, 20:46:43 »
Hallo , "Veilchenblau" hat sich jahrelang schwer getan , doch nach einer Umpflanzaktion mit einer sehr ordentlichen Kalkgabe ist sie richtig durchgestartet.

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2772
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #17 am: 18. Juni 2019, 06:01:10 »
Hallo , "Veilchenblau" hat sich jahrelang schwer getan , doch nach einer Umpflanzaktion mit einer sehr ordentlichen Kalkgabe ist sie richtig durchgestartet.

Kalk ??, habe ich meiner nie gegeben. Sollte ich das tun ? Wieviel Kalk ?

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 369
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #18 am: 18. Juni 2019, 07:31:31 »
Hi , ca 500gr bis 1kg in ein 20 Liter Pflanzloch.

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 369
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #19 am: 22. Juni 2019, 17:24:22 »
"American Pillar" und "Lykkefund" mit späten Aruncus.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1564
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #20 am: 22. Juni 2019, 18:16:27 »
Wunderbar!

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 181
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #21 am: 22. Juni 2019, 20:31:44 »
Das sehe ich auch so, wunderschön!
Bei uns eine noch kleine Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Anny Hohenstein

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 270
  • Vorbergzone des Schwarzwaldes 290m NN WHZ 7b Löss
    • Garten Hohenstein
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #22 am: 22. Juni 2019, 21:07:32 »
Am Torbogen steht der Rambler Frau Eva Schubert, und im HIntergrund  Im hohen Nußbaum ist mein Paul Himalayan´s Musk ein echtes  Prachtexemplar
« Letzte Änderung: 22. Juni 2019, 21:09:03 von Anny Hohenstein »
Ein Garten entsteht nicht dadurch, dass man im Schatten sitzt  Rudyard Kipling

Anny

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 370
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #23 am: 24. Juni 2019, 23:06:20 »
"Frau Eva Schubert" stand auch mal auf meiner Wunschliste. Mittlerweile ist kein Platz mehr frei, schade, wenn ich deinen prächtigen Rosenbogen so sehe, Anny.

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 370
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #24 am: 24. Juni 2019, 23:08:56 »
Hallo , "Veilchenblau" hat sich jahrelang schwer getan , doch nach einer Umpflanzaktion mit einer sehr ordentlichen Kalkgabe ist sie richtig durchgestartet.


In keiner Rose im Garten summt und brummt es dermaßen wie in der mächtigen 'Veilchenblau'.
Bei euch auch?

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1564
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #25 am: 26. Juni 2019, 20:53:53 »
diese alte Sorte (evtl. Excelsa?) hat den Vorteil, etwas später als die meisten anderen zu blühen und ist einfach nicht tot zu kriegen. Sogar vergrabene Äste schlagen immer wieder aus . Nachteil: bei windgeschütztem Stand sehr mehltauanfällig, aber bei freiem Stand akzeptabel.

Ommertalhof

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 369
  • Lindlar , Bergisches Land , Zone 7b 200müM.
    • Ommertalhof@gmx.de
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #26 am: 27. Juni 2019, 17:48:07 »
Hallo Edi , in den ungefüllten Sämlingsramblern , bzw. Stecklingen von unbekannten , kleinblütigen Ramblern ist noch mehr los.
Auch die American Pillar scheint viel Pollen zu haben.

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 370
Re: Rambler - empfehlenswerte Sorten
« Antwort #27 am: 29. Juni 2019, 18:56:52 »
Hallo Edi , in den ungefüllten Sämlingsramblern , bzw. Stecklingen von unbekannten , kleinblütigen Ramblern ist noch mehr los.
Auch die American Pillar scheint viel Pollen zu haben.


Tolle Szene!
Unsere anderen Rambler bewegen sich in Sphären, wo wir die Insektentätigkeit nicht mehr beurteilen können.  ;)
Die Nachbarn haben ihre Freude, wir wenig von den Blüten.
'Bobby James' hoch oben in der Eberesche und 'Treasure Trove' im Wipfel der alten Zwetschge. Letztere ist relativ gefüllt, also wahrscheinlich eh nicht so ergiebig.