Autor Thema: Rosen, Rosen, Rosen  (Gelesen 2037 mal)

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2405
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Rosen, Rosen, Rosen
« am: 08. Juni 2017, 19:16:08 »
Zur Zeit in Blüte ` Rosa helenae ` . Mittlerweile fest mit einer Buche verschmolzen.

Barbara15

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 38
    • Schwarzwälder Rosenfreunde
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #1 am: 06. Juli 2017, 19:40:01 »
Pomponella
« Letzte Änderung: 06. Juli 2017, 19:42:12 von Barbara15 »
Blumige  Grüße
Barbara

chrisel

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 21
  • Besucht mich doch mal im Waldgarten
    • ChiKa's Gartenwelt
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #2 am: 12. Juli 2017, 19:56:57 »
So langsam verregnen die Blüten.  >:(
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1346
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #3 am: 11. September 2017, 19:20:26 »
Lavender Dream ist wirklich ein Traum.

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2405
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #4 am: 11. September 2017, 20:48:12 »
Lavender Dream ist wirklich ein Traum.
So spät ?

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1346
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #5 am: 12. September 2017, 19:13:03 »
Lavender Dream blüht in Schüben immer wieder über den ganzen Sommer. Man kommt aus dem Träumen kaum heraus.

viridiflora

  • Gast
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #6 am: 13. September 2017, 12:38:15 »
Leider verregnen sie total.

betab

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #7 am: 09. November 2017, 19:30:29 »
Rosa helenae finde ich vom Wuchs eine der schönsten Rosen, leider habe ich sie noch nie im Handel bekommen können. Und leider sprengt sie wahrscheinlich auch den Rahmen eines normalen Garten, oder kann man die im Wuchs bremsen?

Hero

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 128
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #8 am: 09. November 2017, 22:53:08 »
Es kommt auf den Boden und die Düngung an, wie kräftig Rosen wachsen.
Die natürliche Wuchsform wird durch Schnitt leider beieinträchtigt.
Rosige Grüße von Rose

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2405
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #9 am: 10. November 2017, 06:54:12 »
Rosa helenae finde ich vom Wuchs eine der schönsten Rosen, leider habe ich sie noch nie im Handel bekommen können. Und leider sprengt sie wahrscheinlich auch den Rahmen eines normalen Garten, oder kann man die im Wuchs bremsen?
Herzlich willkommen Betab,
meine Rosa helenae steht an einer Buche und wird nur durch regelmäßigen Rückschnitt gebändigt.
Ich habe meine  bei Baumschule Schütt - Neuendorf Sachsenbande - bezogen. Spezialisiert auf historische Rosen !


Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #10 am: 10. November 2017, 14:04:29 »
Hallo Betab! Von mir auch ein ganz herzliches Willkommen! Diese Rose ist wirklich wunderschön. Allerdings mit dem gleichen Phänomen wie neulich bei der Sibelius. Die Rosenschule Martin Weingart bezeichnet Rosa helenae als Strauchrose und gibt für sie eine Höhe von 90 cm an. Vor ein paar Jahren hab ich in einem Rosengarten am Bodensee eine Rose gesehen, die als 'Rosa helenae Sämling' bezeichnet war. Sie war leicht halb gefüllt, eher hellgelb und hüllte einen riesigen Baum ein. Ein Traum! Sie zog alle Blicke auf sich. Auch diese Rose gibts bei Martin Weingart. Für sie wird eine Endhöhe von 1,50 m angegeben.

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2405
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #11 am: 10. November 2017, 16:25:17 »
Bei Baumschule Schütt - Neuendorf Sachsenbande - wird sie als Kletterrose geführt. Von 1907 , Blüte weiß , Kletterhöhe 5,0 m und so habe ich sie auch gekauft. Werde mir dort in den nächsten Tagen noch 2 Kletterosen bestellen.

Gerlinde Sachs

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #12 am: 19. Februar 2018, 18:58:43 »
Als ich anfing mich mit Rosen zu beschäftigen haben mich auch vor allem die alten Sorten sehr begeistert. Mit den Jahren hat sich das relativiert weil ich die Nachteile der alten Rosen zu spüren bekam: Nur eine Blütezeit im Jahr, anfällig für Krankheiten. Die neueren Sorten die in den Prüfungen gute Werte (ADR Prüfzeichen) erhielten sind inzwischen meine Favoriten. Sie sind heute so gesund, dass man vollkommen ohne Spritzung auskommt und so blühfreudig, dass man von 5 Monaten Blütezeit ausgehen kann. Auch der Duft ist meist vorhanden, allerdings nicht so intensiv wie bei manch alter Sorte. Viel und beherzt schneiden ist gut, das fördert die Bildung von jungem Holz und damit von vielen Blüten. Immer besser gefallen mir auch die modernen ungefüllten Züchtungen. Erstens finde ich sie so charmant, zweitens beobachte ich, dass Insekten gerne dran gehen. Wenn ich kleinere Zäune oder Mauern mit Rosen schmücken will verwende ich heute keine Kletterrosen mehr. In unseren reichen Böden sind die zu mächtig und schon nach 3 Jahren nicht mehr in den Griff zu bekommen. Da sind Kleinstrauchrosen oder Bodendecker die weichere längere Triebe machen besser. Zum Beispiel die "Wildfang" von Noack.
« Letzte Änderung: 19. Februar 2018, 19:09:45 von Gerlinde Sachs »

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2405
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #13 am: 21. Mai 2018, 18:43:54 »
Zur Zeit in Blüte ` Gallica Alba Maxima ` . Mittlerweile fest mit einer Kiefer verschmolzen. :lol:


Anny Hohenstein

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 254
  • Vorbergzone des Schwarzwaldes 290m NN WHZ 7b Löss
    • Garten Hohenstein
Re: Rosen, Rosen, Rosen
« Antwort #14 am: 02. Juni 2018, 23:10:22 »
Die Rosenblüte ist in vollem Gange, bei dem vielen Regen und der kommenden Hitze wird die Pracht aber schnell vorbei sein.

Am Torbogen Frau Eva Schubert, im HIntergrund im Nußbaum Paul Himalayans Musk

Gishlain Feligonde und Veilchenblau
« Letzte Änderung: 02. Juni 2018, 23:13:05 von Anny Hohenstein »
Ein Garten entsteht nicht dadurch, dass man im Schatten sitzt  Rudyard Kipling

Anny