Autor Thema: Baum-Lilien / Tree-Lilies  (Gelesen 4738 mal)

RJKoch

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 33
Re: Baum-Lilien / Tree-Lilies
« Antwort #60 am: 10. Februar 2019, 19:45:38 »
Die Kölle-Lilien dürften wohl schon aus der Tiefkühllagerung stammen, also gefroren bei -2°C. Wenn sie aufgetaut sind, wachsen solche Lilien dann gerne sofort los. Sie müssen also möglichst kühl stehen; wenn sie aus der Erde rausgucken, dürfen sie keinen Frost mehr bekommen.

OT-Lilien vertragen schließlich nicht so viel Frost wie die Asiatischen Lilien. Bei -2 °C ist schnell Schluss. Ansonsten ist ein Keller vielleicht schon zu warm, denn die Lilien sollen eigentlich noch nicht loswachsen. Ich würde es eher drauf ankommen lassen, und die Töpfe in der Garage stehen lassen, in der Ecke und geschützt.

Wenn die Erde feucht ist, braucht man sie nicht zu gießen.

War angegeben, welche Sorten enthalten waren?

Hero

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 128
Re: Baum-Lilien / Tree-Lilies
« Antwort #61 am: 13. Februar 2019, 09:10:23 »
Dann habe ich instinktiv alles richtig gemacht.
Das Substrat wurde nur leicht angefeuchtet und die Töpfe stehen in der Garage.

In der "Kletterbaumlilien-Mischung" sind die Sorten Beverly Dreams, Robert Swanson, Miss Feya und Late Morning enthalten.
Die beiden letzteren besitze ich bereits und bin von der Miss Feya begeistert.
Die Late Morning gefällt mir sehr gut, deshalb wollte ich diese nachkaufen.
Rosige Grüße von Rose

RJKoch

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 33
Re: Baum-Lilien / Tree-Lilies
« Antwort #62 am: 14. Februar 2019, 00:17:33 »
Das sind alles OT-Lilien, die von Lily Company produziert und in den Handel gebracht werden. Miss Feya hat einen guten Ruf. Es ist eine ältere Sorte von LeVern Freimann, einem Liebhaberzüchter aus Oregon. Er hieß übrigens wirklich Freimann, nicht Friemann, wie b&d Lilies immer schreiben. Der Beitrag auf der b&d-Seite über Miss Feya ist wirklich lesenswert.

Wirklich interessieren mich meine Henry-Rosthorn-Sämlinge, aber weil die nicht auffallend duften, habe ich immer einige Trompetensämlinge und OT-Hybriden dazwischen. Nur was nach etwa drei Jahren noch wüchsig ist, wird aufgenommen und neu gepflanzt. Der Rest fliegt raus oder ist schon vorher verblichen. Mein Garten ist leider kein Lilienhimmel, eher eine Lilien-Hölle, denn der Boden ist eigentlich zu schwer und der Garten liegt in einer leichten Senke, ein Frostloch. Ich bin immer ein wenig neidisch, wenn ich meine Lilien (ob OTs oder Sämlinge) in anderen Gärten sehe.

Robert Swanson, Late Morning und Miss Feya hatte ich selbst mal inmitten meiner Henryi-Sämlinge, wo es ihnen wohl nicht allzu sehr gefallen hat. Miss Feya war schon im zweiten Jahr weg. Late Morning hat am längsten überlebt und mich damit positiv überrascht, weil die Sorte für eine OT lange aushielt. Den Stängel fand ich allerdings ein wenig weich.

Ich tröste mich damit, dass ich gelegentlich Sämlinge dabei habe, die wirklich dauerhaft sind. Oft sind das nicht die, die mir am besten gefallen habe.

Hero

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 128
Re: Baum-Lilien / Tree-Lilies
« Antwort #63 am: 17. Februar 2019, 16:45:52 »
Miss Feya habe ich schon einige Jahre und sie überzeugt immer wieder.
Im letzten Jahr habe ich eine Zwiebel ausgegraben, weils an dem Platz zu eng wurde. Die Zwiebel hatte einen Durchmesser von 12 cm.




Miss Feya sieht Black Beauty sehr ähnlich. Nur direkt nebeneinander gestellt, sieht man die Unterschiede.

Die Late Morning pflanzte ich vor zwei Jahren in einen großen Tontopf und die Blüten gefielen mir sehr gut. Nicht so knallgelb sondern weiß mit einem gelben Schlund. Vor einem Jahr kamen die Zwiebeln ins Beet, wo sie jedoch nicht so kräftig wuchsen.
Jetzt bekommen sie eine Schippe Terra Preta um die Zwiebeln und wehe, wenn sie dann nicht richtig wachsen!
« Letzte Änderung: 17. Februar 2019, 16:51:05 von Hero »
Rosige Grüße von Rose

Hero

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 128
Re: Baum-Lilien / Tree-Lilies
« Antwort #64 am: 17. Februar 2019, 17:03:09 »
Von den Henry-Abkömmlingen stehen Lady Alice, White Henry und seit letztem Jahr Mr. Cas in meinem Garten.
Die Stengel hängen etwas über, genau wie L. Henryi, doch ich binde diese an Stäben fest.

Lady Alice


links White Henryi, rechts Mr. Cas

Die sehen sich alle sehr ähnlich.


« Letzte Änderung: 17. Februar 2019, 17:13:18 von Hero »
Rosige Grüße von Rose

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Baum-Lilien / Tree-Lilies
« Antwort #65 am: 19. Februar 2019, 05:54:51 »
Ein wirkliches Erlebnis in jeglicher Hinsicht-
L. "Big Brother"
riesen Blüten, teilweise über 20(!) an einem Stengel, der zudem ausgesprochen kräftig und aufrecht ist-
bevor man sie entdeckt, zieht einem der markant-kräftige, etwas nach Vanille tendierende Duft in die Nase
sie wird mit jedem Jahr größer, und das in einem eher mageren, kiesigen Boden
im 1.Standjahr sowie letztes Jahr
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Hero

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 128
Re: Baum-Lilien / Tree-Lilies
« Antwort #66 am: 23. Februar 2019, 22:35:04 »
Jetzt ist meine Lilien-Bestellung angekommen und heute habe ich sie gepflanzt. Teilweise direkt in die Beete und teilweise in Töpfe.
Die Zwiebeln von Gizmo waren prall und auch untenrum fest.
Alle Zwiebeln haben eine Schippe Terra Preta bekommen und einen kurzen Bambusstab, damit ich im Frühjahr nicht versehentlich auf den Austrieben herumtrample.
Außerdem wurde eine Gruppe Sheherazadne ausgegraben, weil ich diese Sorte schon in einem anderen Beet stehen habe.
Kann es sein, daß auch Lilienzwiebeln mit der Zeit in die Tiefe gehen? Ich glaube nicht, daß ich sie einst so tief gepflanzt hatte.
Rosige Grüße von Rose

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2394
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Baum-Lilien / Tree-Lilies
« Antwort #67 am: 24. Februar 2019, 08:01:26 »
Von den Henry-Abkömmlingen stehen Lady Alice, White Henry und seit letztem Jahr Mr. Cas in meinem Garten.
Die Stengel hängen etwas über, genau wie L. Henryi, doch ich binde diese an Stäben fest.

Lady Alice


links White Henryi, rechts Mr. Cas

Die sehen sich alle sehr ähnlich.
Wunderschöne Aufnahmen !

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2394
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Baum-Lilien / Tree-Lilies
« Antwort #68 am: 24. Februar 2019, 08:03:21 »
Kann es sein, daß auch Lilienzwiebeln mit der Zeit in die Tiefe gehen? Ich glaube nicht, daß ich sie einst so tief gepflanzt hatte.
Das habe ich noch nie beobachtet.Kenne ich nur von anderen Zwiebelpflanzen.