Autor Thema: Cyclamen  (Gelesen 11527 mal)

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2843
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Cyclamen
« Antwort #135 am: 15. November 2019, 06:31:39 »
eine Baumscheibe mit Cyclamen hederifolium sieht auch ohne Blüten gut aus.
:D!

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Cyclamen
« Antwort #136 am: 18. November 2019, 11:04:29 »
eine Baumscheibe mit Cyclamen hederifolium sieht auch ohne Blüten gut aus.
Das stimmt und an so einer Baumscheibe besonders. Ich bin auch sehr auf die Blattformen und Strukuren programmiert. ;)



Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2843
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Cyclamen
« Antwort #137 am: 20. Dezember 2019, 07:23:22 »
Cyclamen x wellensiek , Cyc. cyprium x libanoticum in sattem Grün.

 

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1601
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Cyclamen
« Antwort #138 am: 20. Dezember 2019, 09:05:57 »
Ralf, ist das winterhart? Die beiden Eltern sind es jedenfalls nicht.

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Cyclamen
« Antwort #139 am: 20. Dezember 2019, 10:18:13 »
Da muss ich ein wenig widersprechen denn libanoticum ist ziemlich winterhart und cyprium geht bis -5 grd. C. libanoticum steht bei uns schon mehrere Jahre ohne zusätzlichen Schutz im Garten. Es ist eine geschützte Stelle.
Die Blattzeichnung der Pflanze von Ralf ähnelt sehr der libanoticum.



Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Cyclamen
« Antwort #140 am: 20. Dezember 2019, 15:35:47 »
Cyclamen x wellensiek , Cyc. cyprium x libanoticum in sattem Grün.

 
Hallo Ralf,
ich würde Cyclamen x wellensiekii vorsichtshalber etwas abdecken. Gefährlich ist die Febr-/Märzsonne die schon sehr stark ist.
Wenn das im Frühjahr Blüten schiebt liegen diese zuerst unter Umständen ganz flach unter der Erde und heben sich erst etwas später.
Es ist eine sehr schöne Blattzeichnung.
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2019, 15:52:36 von Jörg »
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2843
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Cyclamen
« Antwort #141 am: 20. Dezember 2019, 16:53:08 »
Ralf, ist das winterhart? Die beiden Eltern sind es jedenfalls nicht.
Ich habe nur das eine.Es ist geschützt gepflanzt. Die strengen Fröste mit bis zu -17°C sind schon lange vorbei ,
aber -5°C  ohne Abdeckung hat es schon gehabt .hatte die Abdeckung einfach vergessen.
Ansonsten wird mit Stöckchen und Laub oder Styropurplatte abgedeckt .

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2843
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Cyclamen
« Antwort #142 am: 20. Dezember 2019, 16:55:16 »
Cyclamen x wellensiek , Cyc. cyprium x libanoticum in sattem Grün.

 
Gefährlich ist die Febr-/Märzsonne die schon sehr stark ist.
.
Verbrennen dann die Blätter oder trocknet die Knolle zu stark aus ??.

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Cyclamen
« Antwort #143 am: 20. Dezember 2019, 17:37:28 »
Wir haben das in pur schon mal diskutiert. Da die Belaubung noch fehlt werden die Blätter aufgewärmt und wenn dann nachts frost kommt können die Blätter schaden nehmen. Ich hatte da auch bei meinen Eranthis pinnatifida bedenken wurde aber auch von einigen Experten beruhigt. Der Frost an sich soll wie gesagt nicht das schlimmste sein sondern der Wechsel.
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1601
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Cyclamen
« Antwort #144 am: 20. Dezember 2019, 22:28:23 »
Ich überwintere sowohl C. libanoticum als auch C. cyprium zur Sicherheit im Kalthaus, auch wenn beide etwas Frost aushalten. C. cyprium habe ich in den Bergen Zyperns selbst schon am Rande von Schneefeldern gesehen, aber da gab es nur ganz geringen Frost.
O. Funk schreibt in seinem Buch: C. libanoticum ist ausgepflanzt in Deutschland selbst im kalten Kasten oft nicht frosthart. Zu C. cyprium schreibt er: C. cyprium ist in Mitteleuropa in der Regel nichtausreichend frosthart.

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Cyclamen
« Antwort #145 am: 21. Dezember 2019, 14:48:20 »
Das mag so sein aber wie gesagt meine Erfahrungen mit libanoticum decken sich hiermit
https://www.cyclamen.org/plants/species/cyclamen-libanoticum/


Meine sind auch von Dr. Funk
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

SusanneD

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Cyclamen
« Antwort #146 am: 09. Januar 2020, 16:31:31 »
Jörg, wir hatten das Thema woanders ja schon öfter. Ich bleibe dabei, dass zumindest hier im Osten Deutschlands die Gefahr von Kahlfrösten nach wie vor gegeben ist. Damit meine ich nicht Fröstchen von -5 Grad sondern deutlich tiefere. Insofern bin ich auch lieber vorsichtig. Einen Teil meiner Sämlinge und einen Teil meiner libanoticum habe ich dieses Jahr in ein kleines Frühbeet gepackt, das ich vollgestopft habe mit trockenem Laub. Dort drin sitzen die Töpfe. Ich beobachte, was passiert (bisher v.a. Fraß von einer Raupe oder Schnecke, die ich nicht finden kann).

Hier ein hübsches coum mit auffallend großen Blüten.

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Cyclamen
« Antwort #147 am: 09. Januar 2020, 16:45:17 »
Jörg, wir hatten das Thema woanders ja schon öfter. Ich bleibe dabei, dass zumindest hier im Osten Deutschlands die Gefahr von Kahlfrösten nach wie vor gegeben ist. Damit meine ich nicht Fröstchen von -5 Grad sondern deutlich tiefere. Insofern bin ich auch lieber vorsichtig. Einen Teil meiner Sämlinge und einen Teil meiner libanoticum habe ich dieses Jahr in ein kleines Frühbeet gepackt, das ich vollgestopft habe mit trockenem Laub. Dort drin sitzen die Töpfe. Ich beobachte, was passiert (bisher v.a. Fraß von einer Raupe oder Schnecke, die ich nicht finden kann).

Hier ein hübsches coum mit auffallend großen Blüten.
Ich wünsche dir erst einmal noch ein gesundes neues Jahr.
Natürlich hast du Recht. Kahlfrost ist immer sehr gefährlich. Einen Teil meiner Jungpflanzen sind auch geschützt ausgepflanzt. Die Altpflanzen stehen aber nun schon seit August 2018 an sehr geschützter Stelle unter einer Hecke. Sicherheitshalber werde ich noch etwas schützen. Aber auch Jan war der Meinung das sie ohne Schutz aushalten sollten.
Ich habe zwar ein kleines KH aber jetzt kann ich die draußen nur schützen und der Rest der Jungpflanzen bleiben im Haus.


Ein sehr schönes kleines coum.

« Letzte Änderung: 09. Januar 2020, 16:46:55 von Jörg »
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Cyclamen
« Antwort #148 am: 11. Januar 2020, 18:15:19 »
Hallo Ralf,
ich hab eine gefunden die ich mal von Jan bekommen habe. Jetzt habe ich geschaut und es könnte sich um die gesuchte ´Marie´ handeln.
Frag doch mal nach. Würde mich freuen. Aufnahme ist von Frühjahr 2019


Cyclamen coum subsp. coum forma  coum 'Marie': 'Marie Blattsilber': eine Auswahl von Jan Bravenboer. So ist sie beschrieben

« Letzte Änderung: 11. Januar 2020, 18:18:01 von Jörg »
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2843
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Cyclamen
« Antwort #149 am: 12. Januar 2020, 08:18:31 »
Hallo Ralf,
ich hab eine gefunden die ich mal von Jan bekommen habe. Jetzt habe ich geschaut und es könnte sich um die gesuchte ´Marie´ handeln.
Frag doch mal nach. Würde mich freuen. Aufnahme ist von Frühjahr 2019


Cyclamen coum subsp. coum forma  coum 'Marie': 'Marie Blattsilber': eine Auswahl von Jan Bravenboer. So ist sie beschrieben


Sende ne PN