Autor Thema: Tomatenernte in Sicht  (Gelesen 3481 mal)

Silberdistel

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 46
  • Mecklenburgische Schweiz, WHZ 7a
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #15 am: 16. August 2017, 21:24:22 »
vielen Dank Christoph, mir geht es auch nur um ein paar Tage Lagerung, aber da waren die Mäuse schneller in diesem Jahr.
Ich dachte nur im Haus ist es zu warm ....na, mal schauen. Morgen muss ich wohl wieder ernten, aber bis zum WE ist es nicht mehr lang, da gibt es dann wieder viele Esser  :D
Mit besten Grüßen von Silberdistel

Anita Boehmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 121
  • Östl. Schleswig-Holstein, WHZ 8a, 49 m ü NN
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #16 am: 20. August 2017, 18:50:51 »
Auch ich probiere Jahr für Jahr Tomatensorten, die sich für unser eher rauhes Klima im Norden und den Anbau im Freien eignen. Die Schlesische Himbeere hat ich überzeugt.  :)


Bei der Schlesischen Himbeere handelt es sich um eine alte, aus Schlesien stammende, hochwachsende Fleischtomate. Sie in Ihrem Höhenwachstum zu bändigen und die großen Früchte zu stützen, hat mir allerdings Probleme bereitet. Aber sie ist auch in diesem sehr verregneten Sommer sehr gesund und hat viele Früchte. Geschmack: Lecker!

Rainer Reisefüchsle

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 199
  • Schweinfurt 270 m
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #17 am: 20. August 2017, 19:14:58 »
Hallo Anita,
sieht wirklich prima aus, schön durchgehend rot...
Ziehst du die Sorte selbst, falls ja, woher bekommst du den Samen?

Anita Boehmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 121
  • Östl. Schleswig-Holstein, WHZ 8a, 49 m ü NN
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #18 am: 20. August 2017, 19:18:55 »
Ich habe die Samen von einer Fb-Freundin bekommen. Natürlich werde ich davon in diesem Jahr davon Samen Ernten. Könnte Dir dann gerne welche abgeben.

Hannelore Goos

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 193
    • Die Welt der neomarica
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #19 am: 20. August 2017, 19:38:23 »
Ich habe die Samen von einer Fb-Freundin bekommen. Natürlich werde ich davon in diesem Jahr davon Samen Ernten. Könnte Dir dann gerne welche abgeben.
Darf ich mich da anhängen?

Gruß
Hannelore
Es macht übrigens viel wacher, den Kaffee über die Tastatur zu kippen, statt ihn zu trinken. (Quadrasophics)

Anita Boehmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 121
  • Östl. Schleswig-Holstein, WHZ 8a, 49 m ü NN
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #20 am: 21. August 2017, 11:31:37 »
Gerne, sende mir Deine Adresse per PN. Es dauert allerdings noch ein bisschen, weil ich momentan viel unterwegs bin.
Gruß
Anita

Hannelore Goos

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 193
    • Die Welt der neomarica
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #21 am: 29. September 2017, 12:11:23 »
Die Ernte geht noch immer weiter . . .
Es macht übrigens viel wacher, den Kaffee über die Tastatur zu kippen, statt ihn zu trinken. (Quadrasophics)

Hannelore Goos

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 193
    • Die Welt der neomarica
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #22 am: 20. Oktober 2017, 12:19:00 »
Und hier von heute die letzte Ernte für dieses Jahr:
Es macht übrigens viel wacher, den Kaffee über die Tastatur zu kippen, statt ihn zu trinken. (Quadrasophics)

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #23 am: 20. Oktober 2017, 12:54:39 »
Die sind ja noch grün !??i

Hannelore Goos

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 193
    • Die Welt der neomarica
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #24 am: 20. Oktober 2017, 13:25:44 »
Sie werden draußen nicht mehr rot. Nachts ist es bei uns bereits bis 5°C 'runter gegangen.
Letztes Jahr habe ich mit Vlieshauben versucht, die Pflanzen zu schützen, das hat aber auch nichts gebracht.

So ausgelegt dürften einige noch rot werden, die Tomaten im Handel sind ja z. T. auch grün gepflückt.

Gruß
Hannelore
Es macht übrigens viel wacher, den Kaffee über die Tastatur zu kippen, statt ihn zu trinken. (Quadrasophics)

Rainer Reisefüchsle

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 199
  • Schweinfurt 270 m
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #25 am: 20. Oktober 2017, 18:20:01 »
Ich mache es auch wie Hannelore, lege die grünen Tomaten in den Keller, da hat es ca. 16 °C, einzeln ausgebreitet auf ein altes Kuchenblech mit Küchenpapier darunter. Sie werden fast alle noch rot, allerdings dauert das z.T. bis kurz vor Weihnachten... Geschmacklich sind sie "Grundlage" für einen Salat mit super leckerem Olivenöl...

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1532
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #26 am: 20. Oktober 2017, 19:06:45 »
Durch das schöne Wetter der letzten Tage haben wir jede Menge rote und schmackhafte Tomaten geerntet. Jetzt habe ich alles was wenigstens einen roten Schimmer hat abgenommen, da es ein paar Tropfen geregnet hat. Die Pflanzen stehen zwar unter einem Foliendach, aber allein durch die höhere Luftfeuchtigkeit platzen sie auf, wenn sie fast reif sind. Die grünen lasse ich noch ein paar Tage hängen. Dann werden ein paar davon trocken und warm gelagert bis sie reif sind. Der Geschmack erinnert aber nur sehr entfernt an Sommer.

Hannelore Goos

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 193
    • Die Welt der neomarica
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #27 am: 20. Oktober 2017, 20:24:16 »
Bei den Tomaten, die ich jetzt zum Nachreifen gelegt habe, sind auch drei "Prinz von Sachsen Coburg-Gotha", die aus kontrollierte und abgeschirmter Selbstbefruchtung entstanden sind. Meint Ihr, dass die Samen keimfähig sein werden, wenn sie im Zimmer erst rot werden?

Gruß
Hannelore

P.S. @Christoph: Sie schmecken immer noch besser als im Laden gekaufte.
Es macht übrigens viel wacher, den Kaffee über die Tastatur zu kippen, statt ihn zu trinken. (Quadrasophics)

Purpurstaude

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 373
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #28 am: 21. Oktober 2017, 08:40:38 »
Und viele von diesen Tomaten matschen nicht, sondern schrumpeln einfach ein. Und wenn ihr dann daraus Tomatensauce kocht ... konzentrierter Geschmack!
Liebe Grüße A.

Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!
(Fränkische Weisheit)

Susanne ex Braves Kind

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 86
Re: Tomatenernte in Sicht
« Antwort #29 am: 22. Oktober 2017, 08:52:55 »

Ich lasse grüne Tomaten in der Küche nachreifen, offen und bei normalen Temperaturen, das funktioniert auch. Außerdem habe ich sie so im Blick, fall doch mal Fäulnis auftritt.
Die Samen der so ausgereiften Tomaten sind voll funktionsfähig.
Die Pflanze, oder das, was von ihr übrig ist, setzt ja alle Kraft in die Ausbildung ihrer Samen "Notreife"). Vermutlich auch ein Grund, warum selbst in verschrumpelten Früchten noch fertile Samen stecken können.