Autor Thema: Fuchsien  (Gelesen 1784 mal)

cypripedium

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 210
  • Klimazone 7a , 215m über NN,südl. Westfalen
Fuchsien
« am: 02. September 2017, 11:48:23 »
Blüht seit heute,winzig ,aber spektakulär.Bodendecker,bildet nach der Bestäubung etwa wildpflaumengroße Früchte. Könnte unter günstigen Bedingungen wohl auch nach draußen, in den Steingarten z.B. Gruß Christoph
« Letzte Änderung: 02. September 2017, 11:59:28 von cypripedium »

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Fuchsia procumbens
« Antwort #1 am: 02. September 2017, 18:48:07 »
Hier funktioniert F. procumbens gut im Freiland, sie sät sich auch etwas aus.




Früchte im Kübel und im Freiland
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Fuchsia procumbens
« Antwort #2 am: 02. September 2017, 18:49:28 »
Etwas frostempfindlicher ist die panaschierte Form. Sie überlebt nicht jeden Winter ausgepflanzt.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

cypripedium

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 210
  • Klimazone 7a , 215m über NN,südl. Westfalen
Fuchsien
« Antwort #3 am: 10. Mai 2018, 10:49:36 »
etwas bizarr sind die Blüten schon....
Gruß Christoph

cypripedium

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 210
  • Klimazone 7a , 215m über NN,südl. Westfalen
Fuchsien
« Antwort #4 am: 12. Juli 2018, 11:04:17 »
Diese Fuchsie ist  im Original mehr rot-orang blütig. Das Licht im Gewächshaus ist heute morgen nicht so gut für Fotos.
Ich habe letztes Jahr einen Steckling wo abgeknipst ohne auf das Namensschild zu achten. Weiß zufällig jemand,wie sie heißt?
Ich weiß nicht mal, ob sie evtl. frosthart ist.
Ralf,magst Du die zwei Beiträge von mir über F.procumbens und F.Herps bazuin nach hier umleiten?
Gruß Christoph

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Fuchsien
« Antwort #5 am: 12. Juli 2018, 14:54:05 »
Ich fürchte, das lässt sich kaum heraus finden, wenn Du nicht einschränken kannst, aus welchem Kontingent die Pflanze stammt. Fuchsien gehören doch auch zu den Pflanzen, die wie wild hybridisieren.

In den Fuchsienbüchern von Miep Nijhuis (1000 Fuchsien, erschienen1994, 500 Fuchsien, erschienen 1995) sehen eine Reihe von Sorten, aber auch einige Naturformen recht ähnlich aus. Und seit dem ist eine sehr lange Zeit vergangen, viele Sorten dürfen verschwunden, wahrscheinlich noch mehr hinzugekommen sein.
Die Frage nach der Winterhärte würde ich schlichtweg verneinen. Die Fuchsie sieht einfach nach keinem „Tropfen Magellanica-Blut“ aus. Aber bei Pflanzen, die so leicht zu bewurzeln sind, ist das doch einfach herauszufinden.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Purpurstaude

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 393
Re: Fuchsien
« Antwort #6 am: 12. Juli 2018, 18:07:32 »
Ist das überhaupt eine "echte" Fuchsie oder eher eine Kapfuchsie - Phygelius?
Liebe Grüße A.

Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!
(Fränkische Weisheit)

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Fuchsien
« Antwort #7 am: 12. Juli 2018, 21:34:02 »
Das war auch mein erster Gedanke.
Es gibt allerdings so aussehende Fuchsien, z.B.Fuchsia fulgens oder F. boliviana Abkömmlinge.
Auf dem Bild kann man nicht so richtig beurteilen, ob die Blüten tatsächlich Korolle und Sepalen haben. Auch die Textur der Blätter ist natürlich virtuell nicht zu bewerten.                                                                                                                                 
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Fuchsien
« Antwort #8 am: 13. Juli 2018, 00:05:48 »

Ralf,magst Du die zwei Beiträge von mir über F.procumbens und F.Herps bazuin nach hier umleiten?
Gruß Christoph
Ist erledigt , siehe oben im Titel .
« Letzte Änderung: 13. Juli 2018, 00:18:15 von ralf neugebauer »

cypripedium

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 210
  • Klimazone 7a , 215m über NN,südl. Westfalen
Re: Fuchsien
« Antwort #9 am: 13. Juli 2018, 13:14:54 »
Zitat
Zitat
Ist erledigt , siehe oben im Titel

Besten Dank.Gruß Christoph

cypripedium

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 210
  • Klimazone 7a , 215m über NN,südl. Westfalen
Re: Fuchsien
« Antwort #10 am: 17. Juli 2018, 10:26:11 »
Ich habe mal in die Blüte rein fotografiert.Das kommt,wenn man nicht richtig hinsieht.Die gelbliche Zeichnung habe ich für Petalen gehalten.Hier ist zu sehen,diese Blüte hat keine Petalen,also auch keine Fuchsie,sondern Kapfuchsie.Die mag ich eigentlich gar nicht,aber diese ist hübsch,die werde ich behalten.Gruß Christoph

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1565
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Fuchsien
« Antwort #11 am: 12. Oktober 2019, 20:49:26 »
die beiden stehen in Sommer vor der Haustür.