Autor Thema: Helleborus-Blüten  (Gelesen 1462 mal)

Ballmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 169
  • Ostalb, BW, 480 m ü. NN WHZ 6b
Helleborus-Blüten
« am: 03. September 2017, 17:58:04 »
Weil es draußen regnete, schaute ich mir alte Fotos an und fand dieses zauberhafte Gebilde. Das weckt Erwartungen an das kommende Frühjahr.
Grüße von der Ostalb

Ballmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 169
  • Ostalb, BW, 480 m ü. NN WHZ 6b
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #1 am: 04. September 2017, 13:19:30 »
Weil es so schön war, noch zwei dazu:



Grüße von der Ostalb

Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 778
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #2 am: 04. September 2017, 19:58:07 »
Kannst es wohl gar nicht mehr erwarten, Harald, gell :D!
Liebe Grüße
Petra

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #3 am: 16. Dezember 2017, 16:44:25 »
Helleborus x lemonnierii 'Rosa Schwan', leider präsentiert die erste Blüte auf kurzem Stängel voll den allerdings nicht unattraktiven Rücken:



Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #4 am: 16. Dezember 2017, 16:46:39 »
Weil es draußen regnete, schaute ich mir alte Fotos an und fand dieses zauberhafte Gebilde.

Was für tolle Staubgefäße!  :)

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2399
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #5 am: 16. Dezember 2017, 17:46:12 »
Weil es so schön war, noch zwei dazu:



Uiii , tolle Aufnahme !!

Ballmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 169
  • Ostalb, BW, 480 m ü. NN WHZ 6b
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #6 am: 27. Februar 2018, 18:46:13 »
Frühling hat noch nie geheißen sans Frost. Jetzt ist Winter. Frühling kommt noch. Und Erderwärmung muss nicht heißen, dass es jetzt überall mediterranes Klima, äh Wetter gibt. Letzte Nacht –18 °C, heute „nur“ –3 °C. Da ziehe ich mich doch an den Kamin zurück und betrachte schöne Blüten, von Helleborus. Die wenigen hier im Forum aufkreuzenden Helleborus-Enthusiasten möchte ich meinem Genuss teilhaben lassen. Aber dazu muss man diese URL öffnen:
http://northwestgardennursery.com/
FF, viel Vergnügen. Und nicht gleich wieder schreien: „Haben wollen“. Selber machen. Oder man reist nach Eugene, OR, USA und besucht Eugene und Marietta O’Byrne.
Grüße von der Ostalb

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #7 am: 27. Februar 2018, 19:21:50 »
Auch ich bin ein Helleborus-Fan, auch wenn ich keine teuren neuen Sorten kaufe, die zum großen Teil bald wieder verschwinden. Bei mir müssen sie mit dem Platz zwischen Gehölzen vorlieb nehmen, was sie auch gerne tun. Die gefüllten bestäube ich fleißig, um noch andere Farben zu bekommen. Namensorten habe ich nicht, nur eigene Sämlinge. Was schön aussieht darf bleiben , das andere kommt weg.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #8 am: 27. Februar 2018, 19:28:18 »
Hier noch ein paar.

Ballmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 169
  • Ostalb, BW, 480 m ü. NN WHZ 6b
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #9 am: 28. Februar 2018, 18:23:30 »
Will man Blüten von Helleborus zeigen, so macht es keinen Sinn, die Fotos einfach hintereinander anzuordnen. Eine Ordnung, eine Struktur muss her. Dann kann man jede Blüte analysieren, ins „richtige“ Fach legen und der Betrachter kann gezielt suchen und muss nicht hunderte von Blüten ansehen, bis er findet, was er sucht. Aber wie sollte eine solche Struktur aussehen? Wodurch unterscheiden sich Helleborus-Blüten? Zunächst ganz offensichtlich nach Form und Farbe.

FORM
Einfach
Einfach gefüllt
Mehrfach gefüllt
Anemonenblütig
Clematisblütig
Nektarien (Größe)

FARBE der Sepalen (Kelchblätter)
FARBE der Nektarien

Einfarbig
Zweifarbig
Dreifarbig

Weiß
Gelb
Apricot
Hellrosa
Dunkelrosa
Bordeaux
Grün
Graublau
Picotee (gestreift, gefleckt, gepunktet, getupft)


Dieser erste Versuch einer Strukturgebung ist m.E. schon zu groß. Ebenso wie der Vorschlag von Will McLewin (Phedar Nursery) es war, den Helleborus keine Sortennamen zu geben, sondern Kennzahlen: Hauptfarbe (20), Sprenkelung (11), Ausbildung von Blättern und Stämmen (5), Blütenform und -größe (6), Blütenunterseite (6), Nektarien (5). Seine Überlegungen waren schon ok, denn Sortennamen ergaben bei Helleborus vor der TC-Vermehrung keinen rechten Sinn, weil es nicht möglich ist, identische Sorten zu produzieren. Das System war für den Alltagsgebrauch zu kompliziert.
Ein bisschen viel Text, aber ich wollte euch zur Mitarbeit herausfordern, was ohne Infos schlecht möglich ist. Wer hat eine Idee?
« Letzte Änderung: 28. Februar 2018, 18:26:14 von Ballmer »
Grüße von der Ostalb

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #10 am: 28. Februar 2018, 20:26:21 »
M.E. ist eine Einteilung sehr schwierig bis unmöglich, da die Übergänge in Form, Farbe  und Füllungsgrad fließend sind. Da alle samenvermehrten Pflanzen Unikate sind, ist es für mich auch nicht wichtig, in welches Fach ich sie einsortiere.
Aber Du hast recht, bei TC-Vermehrung ist das anders.

Ballmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 169
  • Ostalb, BW, 480 m ü. NN WHZ 6b
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #11 am: 28. Februar 2018, 21:12:07 »
ich hätte es gleich sagen sollen: Der Hintergrund ist die Absicht, auf der Seite der FG Helleborus der Homepage der GdS Fotos einzustellen. Das werden neben Namenssorten wohl mehr und mehr Fotos von Sämlingen der Mitglieder sein. Nur………
Grüße von der Ostalb

Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 778
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #12 am: 01. M?RZ 2018, 09:51:30 »
Nicht zu vergessen, die Blattformen und Farben (z.B. stark geschlitztes oder gelbes Winterlaub, oder gar laubabwerfend, je nach eingekreuzter Wildart) ;). Meines Erachtens ist dieser Aufwand unnötig.

Ich würde auf der Fachgruppenseite Zufallssämlinge nicht gruppieren, sondern sie bunt nebeneinander stehen lassen. Das sieht doch so herrlich aus und zeigt die unglaubliche Vielfalt der Spontan-Kreuzungen. Sollte jemand gezielt echte Arten eingekreuzt und handpolliniert haben, so wäre es natürlich interessant, die Eltern zu erfahren. Diese Kreuzungen könnte man ja dann in einem eigenen Kapitel unterbringen.

Daneben sollten echte Wildarten und offiziell benannte TC's oder Sämling-Strains natürlich ebenfalls ihre eigenen Kapitel bekommen.
« Letzte Änderung: 01. M?RZ 2018, 09:56:29 von Petra Vogt-Werner »
Liebe Grüße
Petra

Ballmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 169
  • Ostalb, BW, 480 m ü. NN WHZ 6b
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #13 am: 01. M?RZ 2018, 10:45:26 »
Zusammengefasst also diese Rubriken:
Bilder von
• Wildarten
• Namens-Sorten aus der TC-Vermehrung
• Sämlingen von Strains/Serien
• Zufallssämlingen
• gezielten Kreuzungen


Grüße von der Ostalb

Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 778
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Helleborus-Blüten
« Antwort #14 am: 01. M?RZ 2018, 13:32:53 »
Passt gut :)
Liebe Grüße
Petra