Autor Thema: Kleine Schattenpflanzen  (Gelesen 6896 mal)

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Kleine Schattenpflanzen
« am: 07. September 2017, 09:45:36 »
Da die Winzlinge von ihren großen Verwandten verdrängt, überragt .... werden, sollen sie hier ein separates Plätzchen bekommen ;)


Es gibt einige ganz kleine Liriopen :)

Liriope muscari 'Okina'
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #1 am: 07. September 2017, 09:46:48 »
Noch etwas kleiner und zarter ist Liriope 'Kyoto Dwarf Variegata
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #2 am: 07. September 2017, 09:48:45 »
Die rein grüne Form Liriope 'Kyoto Dwarf' ist nicht größer, wächst aber natürlich etwas kräftiger.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1566
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #3 am: 07. September 2017, 17:55:38 »
Mitella stylosa v. makinoi ist im blühenden Zustand eher sehr unscheinbar, fast hässlich. Jetzt und auch noch den ganzen Winter über zeigt sie ihre wunderbare Blattrosette.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1566
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #4 am: 07. September 2017, 17:58:35 »
Oenothera passt mit einer Höhe von 10cm in jede Lücke. Sie blüht im Schatten den ganzen Sommer über mit kleinen Pausen still und bescheiden vor sich hin. Auch in Felsspalten fühlt sie sich wohl.

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #5 am: 07. September 2017, 18:38:11 »
Tripterospermum japonicum, vor 2 Jahren ausgesät, jetzt die allererste Blüte an einer von ca. 10 Pflanzen.
« Letzte Änderung: 07. September 2017, 18:43:21 von Pyxidanthera »
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #6 am: 31. Oktober 2017, 18:18:08 »
Takadaena radicans, eine kleine Schattenpflanze für neutralen bis sauren Boden, hat sich auch in der Blühzeit vertan.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2017, 16:33:17 »
Die panaschierte Form einer beliebigen Pflanze wächst meistens deutlich langsamer (schlechter ;)) als die normale Form.
Das im Hinterkopf, ist Reineckea carnea 'Variegata' ein Musterbeispiel an Wuchsunfreudigkeit.

Wuchsfreudig ist wohl der beschönigende Ausdruck für Wucherer. ;D

Obwohl sie das ganze Jahr über gut und gesund aussieht, hier winterbunt ist, hat sie fast nichts zugelegt.

Das ist eine Aussage vom Oktober 2016 aus dem alten Forum
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2017, 16:36:39 »
Nun sieht dieses Wucherpflänzchen ;) so aus.

Hat sich etwas gestreckt aber kaum vermehrt.  :(
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1566
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #9 am: 16. M?RZ 2018, 17:17:59 »
Synthyris missurica steht kurz vor der Blüte. Ich habe sie gerade vor dem drohenden Frost gut abgedeckt.

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #10 am: 16. M?RZ 2018, 18:33:18 »
Die ist bei Dir viel weiter als hier, ich glaube da brauche ich noch nicht abzudecken.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1566
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #11 am: 24. M?RZ 2018, 19:35:05 »
Ein herrlicher Sonnentag heute mit bis zu 15 °C. Da traute ich meinen Augen nicht, als ich ausgerechnet an der sonnigsten Stelle des Gartens (allerdings auch der wärmsten) an der Südwand des Hauses am Fuß eines Feigenstrauchs die ersten blühenden Anemone nemorosa sah.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1566
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #12 am: 24. M?RZ 2018, 19:36:37 »
Oxalis acetosella v. purpurascens spinnt auch etwas. Heute öffnete sich die erste Blüte.

wallu

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #13 am: 25. M?RZ 2018, 10:08:30 »
Ein herrlicher Sonnentag heute mit bis zu 15 °C. Da traute ich meinen Augen nicht, als ich ausgerechnet an der sonnigsten Stelle des Gartens (allerdings auch der wärmsten) an der Südwand des Hauses am Fuß eines Feigenstrauchs die ersten blühenden Anemone nemorosa sah.

Davon ist hier in der Eifel noch nicht zu träumen  :-\. Aber die ersten Huflattiche haben sich gestern gezeigt  :).
Viele Grüße aus der Rureifel

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1566
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Kleine Schattenpflanzen
« Antwort #14 am: 28. M?RZ 2018, 20:01:13 »
Haquetia epipactis tut so, als sei es richtig Frühling.