Autor Thema: Hepatica – Leberblümchen  (Gelesen 3019 mal)

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #15 am: 06. November 2017, 18:51:11 »
Ich mache das mal und mal nicht. Es schadet sicherlich nicht. Der Kalk wird doch sowieso nur langsam abgebaut. Ob Hepatica Kalk unbedingt Kalk benötigen oder nur tolerieren ist sowieso nicht  heraus. Zwar gilt der Kalk-Buchenwald als ihr natürlicher Lebensraum, aber sie wachsen auch an ganz anderen Stellen, sodass wahrscheinlich andere Faktoren viel entscheidender sind.

Hier auf kalkreichem Boden gefällt es den Hepatica, im kalkfreien Boden des Bayerischen Waldes z. B. kommen in der Natur Hepatica nicht vor, halten sich aber gut im Garten.

Pyxie, du machst uns noch verrückt mit deinen Bildern, diese Vielfalt ist schlicht zum neidisch werden.  :)


Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #16 am: 06. November 2017, 18:53:06 »
Leider ist bei diesem dunklen Tag heute keine bessere Aufnahme zustandegekommen.
So sieht es stellenweise unter Laub und Nadeln aus.  :)
Aber nicht alle kommen zur Blüte.


Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #17 am: 06. November 2017, 21:59:41 »
Keimblätter von Hepatica finde ich auch sehr viele, leider wird von selber kaum mal eine blühfähige Pflanze daraus.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

androsace

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 127
  • WHZ 7a 480 m über NN Erdweg
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #18 am: 07. November 2017, 08:17:28 »
Guten morgen Pyxi

das ist natürlich schade wenn die Hepatica nicht weiter wachsen. Hast Du etwa Fressfeinde?
Der Kalk ist sicherlich von Vorteil zum weiter wachsen. Sie lieben jedoch auch einen etwas durchlässigen Boden und wachsen gerne im lichten Halbschatten. Bei mir gedeihen die Hepatica recht gut und besonders gut im Orchideen Beet.
Dort ist der Boden sehr durchlässig und oben drüber hab ich immer Fichtennadelstreu.
Gruß Manfred

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #19 am: 07. November 2017, 08:29:50 »
Im Eingangspost habe ich beschrieben, warum das bei mir nicht so ohne weiteres funktioniert.
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #20 am: 07. November 2017, 20:11:32 »
Keimblätter von Hepatica finde ich auch sehr viele, leider wird von selber kaum mal eine blühfähige Pflanze daraus.

Die Anzahl der blühfähigen Pflanzen steht hier auch in keinem Verhältnis zu der der Keimblätter. Trotzdem gibt es immer wieder Überraschungen.

Könnte auch als Blattschmuckstaude durchgehen, wenn auch ein wenig klein:


Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 780
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #21 am: 07. November 2017, 23:04:35 »
OT: Edi, wie setzt du deine Bilder denn in den Post, die sind ja von Anfang groß, ohne dass man sie großklicken muss?
Liebe Grüße
Petra

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #22 am: 08. November 2017, 07:16:29 »
Die Variationsbreite einfacher Hepatica-nobilis-Blätter ist schon enorm. Schon allein die Größe! Von winzigen, nicht mal centgroßen bis zu richtigen vielleicht fast 100cm² großen Lappen ;D 8).
Formenvielfalt und Zeichnungen kommen hinzu. Man muss halt Sinn für 's Detail haben.  ;)
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #23 am: 10. November 2017, 18:05:00 »
Man muss halt Sinn für 's Detail haben.  ;)

 :) ;)

Stimmt, die Marmorierung ist bei Sämlingen völlig unterschiedlich ausgeprägt, und heute habe ich Blätter mit rotem Rand entdeckt (nur Herbstaspekt).

Bin gespannt, ob irgendwann Nachkommen von H. n. 'Cremar' auftauchen, bis jetzt ist noch kein Pflänzchen in Sicht, das eine Verwandtschaft vermuten ließe. Das dürften bei uns die auffälligsten Blätter sein.
Gibt es 'Cremar' in verschiedenen Blütenfarben?

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #24 am: 10. November 2017, 18:07:01 »
OT: Edi, wie setzt du deine Bilder denn in den Post, die sind ja von Anfang groß, ohne dass man sie großklicken muss?

Über picr..
Entschuldige bitte die verspätete Antwort, die letzten Tage war Großeinsatz im Garten.  ::) :P

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #25 am: 10. November 2017, 18:07:12 »
Mir sind bisher blaue und rosa begegnet.
Bezieht sich aud dir Blütenfarbe bei 'Cremar'
« Letzte Änderung: 10. November 2017, 18:09:13 von Pyxidanthera »
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #26 am: 10. November 2017, 18:34:13 »
Danke! Dann muss ich mal nach einem blauen Ausschau halten, wäre doch toll, wenn sie sich vermählen würden. :) ;)
Unser Exemplar ist intensiv rosa.

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #27 am: 25. November 2017, 16:13:09 »
Anders als bei der Gattung Galanthus gibt es bei Hepatica keine herbstblühende Art.
Allerdings findet man bei einigen Frühlingsblühern die Neigung, einzelne Blüten vorweg zu produzieren. Neben Primeln machen das in meinem Garten auch Leberblümchen. Zurzeit haben ca. 5 Pflanzen einzelne Blüten. Es sind nicht nur H. transsilvanica, die als besonders früh gilt, sondern auch H.nobilis und eine Hybride zwischen acuta und pyrenaica.  Auch eine gefüllte rote Nobilissorte probt schon mal.  ;)
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2403
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #28 am: 10. Dezember 2017, 13:10:53 »
In freudiger Erwartung :  ;)

Prof.Hildebrandt

Diesmal mit mehr Blüten.

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Hepatica – Leberblümchen
« Antwort #29 am: 16. Dezember 2017, 16:19:33 »
In freudiger Erwartung :  ;)

Bitte auch die Blüten zeigen.  :)