Autor Thema: Der Steingarten im Jahresverlauf  (Gelesen 10973 mal)

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #195 am: 13. Mai 2019, 21:18:11 »
Helianthemum `Red Orient´mit ganz dunklem Rot

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #196 am: 13. Mai 2019, 21:30:30 »
Penstemon pulcherrimus hatte der Gärtner auf das Etikett geschrieben. Das gibt es aber nicht. Trotzdem schön.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #197 am: 17. Mai 2019, 21:35:58 »
Asperula nitida bildet schöne Polster. Hier 2 Typen unterschiedlicher Färbung.
« Letzte Änderung: 17. Mai 2019, 21:38:04 von Christoph Rohlfs »

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #198 am: 20. Mai 2019, 20:20:24 »
Helichrysum retortoides öffnet langsam die ersten Blüten.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #199 am: 20. Mai 2019, 20:40:51 »
Hieracium  villosum verträgt oft die Winternässe nicht. Diesmal haben aber alle Pflanzen überlebt. Das Schönste ist die Behaarung im Knospenstadium.

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 154
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #200 am: 21. Mai 2019, 19:49:01 »
Hallo Christoph,
in deinem Steingarten möchte ich einmal ein paar Stunden stöbern. Du hast ja wirklich eine sehr schöne Sammlung.
Aber trotzdem taue ich mich eine kleine Alpen-Aster (Aster alpinus) zu zeigen.
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #201 am: 21. Mai 2019, 20:25:36 »
Hallo Jörg, wenn Du in der Nähe bist, komm gerne vorbei.

wallu

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 244
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #202 am: 22. Mai 2019, 16:39:38 »
Also bei mir fallen die Semiaquilegias alle samenecht (sie machen ja Sämlinge in Massen), obwohl auch heimische Aquilegia vulgaris in der Nähe stehen  :-\. Irgendwelche Hybriden sind mir in all den Jahren nicht aufgefallen.

Inzwischen ist bei mir auch ein Sämling aufgetaucht, bei dem wohl Akeleienblut mitmischt  :D. Ist aber durchaus hübsch, nur zu groß für den Steingarten  :-\.
Viele Grüße aus der Rureifel

Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 780
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #203 am: 22. Mai 2019, 17:07:55 »
Ja, sehr hübsch, wallu :D!
Liebe Grüße
Petra

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 154
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #204 am: 23. Mai 2019, 11:57:02 »
Heute Sonne satt!
Saponaria ocymoides - Polster-Seifenkraut & Delosperma congestum
« Letzte Änderung: 23. Mai 2019, 13:46:37 von Jörg »
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #205 am: 24. Mai 2019, 11:24:28 »
Jetzt das letzte Foto von Helichrysum retortoides. Die Knospen sehen fast schöner aus als die offenen Blüten.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #206 am: 24. Mai 2019, 11:28:21 »
Antirrhinum hispanicum hier in rosa (bibts auch in weiß) friert gelegentlich etwas zurück, kommt aber immer wieder und sät sich auch aus.

Jörg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 154
  • Wernigerode 7b
    • Unser Garten
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #207 am: 27. Mai 2019, 18:43:22 »
Sedum pilasum
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #208 am: 27. Mai 2019, 20:14:05 »
Onosma nanum bleibt klein. Es ist leicht aus Samen zu zieh3en.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #209 am: 27. Mai 2019, 20:18:12 »
Ein Blick in den Steingarten lohnt sich in dieser Jahreszeit besonders.