Autor Thema: Der Steingarten im Jahresverlauf  (Gelesen 17277 mal)

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1564
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #240 am: 16. September 2019, 17:34:01 »
Gentiana sino-ornata wird wohl immer ein schwieriger Pflegling in unserem Klima bleiben. Mehr als ein paar wenige Blüten sind nicht drin.

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #241 am: 16. September 2019, 18:44:54 »
Auch mit nur ein paar wenige Blüten , ein toller Erfolg .   :):

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1564
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Der Steingarten im Jahresverlauf
« Antwort #242 am: 15. Oktober 2019, 19:51:19 »
 Androsace leichtlinii wächst im Gegensatz zu manch anderer Androsace sehr willig und bildet größere Matten. Die Blüte erstreckt sich von Frühjahr bis Dezember.
Erodium Àlmodovar´blüht auch den ganzen Sommer und Herbst durch. Die Blüten sind erheblich größer als bei der Ausgangsart E. glandulosum.
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2019, 19:53:37 von Christoph Rohlfs »