Autor Thema: Besondere Ziergehölze  (Gelesen 1295 mal)

Hortulus

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 476
  • Heute ist der schönste Tag.
    • Lilien-Arche & Natur im Garten - Schaugarten
Besondere Ziergehölze
« am: 26. November 2017, 16:23:18 »
Es gibt oft bizzar, malerisch wachsende Ziergehölze.

Diesen beeindruckenden und uralten Holunder fand ich auf Helgoland.
« Letzte Änderung: 26. November 2017, 16:28:04 von ralf neugebauer »
Stefan Strasser, Vizepräsident der GdS und Leiter der Fachgruppe Lilien. Koordinator Teilnetzwerk Lilium der Deutschen Genbank Zierpflanzen.
Macht alle mit, denn gemeinsam können wir mehr erreichen.

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 108
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Calyacanthus- ein Dauerblüher
« Antwort #1 am: 18. Januar 2018, 15:31:30 »
sie steht bei mir gaaanz oben unter den wirklich sehr besonderen Ziergehölzen; Calycanthus rowlstonii "Hartledge Wine". Ich kenne, außer Buddleja vielleicht, keinen Zierstrauch mit so einer langen Blütezeit und zudem so einem attraktiven Gesamtbild. Die ersten Blüten öffneten im Juni, die letzten mit dem 1. Frost im Oktober. Zudem sind die Blüten groß und sehr exotisch. Zurück geschnitten wird der Strauch nach Bedarf im späten Frühjahr eher kräftig. Steht bei mir in praller Sonne in humosen Boden
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2773
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Besondere Ziergehölze
« Antwort #2 am: 19. Januar 2018, 19:46:30 »
Michael,
kannst Du mal sagen  , wie groß das Bäumchen ist oder geht das eher in Kleinstrauch ?

Sylvia / Lilafee

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 162
  • Hannover
Re: Besondere Ziergehölze
« Antwort #3 am: 20. Januar 2018, 18:18:58 »
Ich habe mal eine Frage an die Baumexperten unter euch.
Gerne würde ich eine Prunus cerasifera ' Nigra umpflanzen.
Sie ist ca. 2,50 - 3,00m hoch. Kann ich das im Januar Februar noch machen?

Viele Grüße
Lilafee
Selbstgespräche sind kein Grund zur Sorge. Ernst wird's, wenn man dabei was Neues erfährt.

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 108
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Besondere Ziergehölze
« Antwort #4 am: 22. Januar 2018, 07:30:57 »
Ralf! Da Calycanthus nur an 1jährigem Holz blüht- kann er scharf zurück genommen werden. Die endgültige Größe entscheidet also der Gärtner selber- trotzdem können die Jahrestriebe durchaus 1,5m Länge erreichen und etwas sperrig werden- insofern für mich nicht weiter schlimm, weil jeder Trieb in Blüten endet, und an den gebildeten Seitenzweigen erneut sofort Blüten schieben-
Mein Exemplar ist etwa 1m hoch, 3 Jahre alt, denke eine der besten Sorten unter den Calycanthus

Michael,
kannst Du mal sagen  , wie groß das Bäumchen ist oder geht das eher in Kleinstrauch ?
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Besondere Ziergehölze
« Antwort #5 am: 22. Januar 2018, 08:59:13 »
Und ist laubabwerfend?
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

wallu

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Besondere Ziergehölze
« Antwort #6 am: 22. Januar 2018, 16:26:42 »
Ich habe mal eine Frage an die Baumexperten unter euch.
Gerne würde ich eine Prunus cerasifera ' Nigra umpflanzen.
Sie ist ca. 2,50 - 3,00m hoch. Kann ich das im Januar Februar noch machen? ...

Da spricht nichts dagegen (besonders nicht bei diesem Mild-Winter).
Viele Grüße aus der Rureifel

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2773
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Besondere Ziergehölze
« Antwort #7 am: 22. Januar 2018, 16:32:29 »
Ralf! Da Calycanthus nur an 1jährigem Holz blüht- kann er scharf zurück genommen werden. Die endgültige Größe entscheidet also der Gärtner selber- trotzdem können die Jahrestriebe durchaus 1,5m Länge erreichen und etwas sperrig werden- insofern für mich nicht weiter schlimm, weil jeder Trieb in Blüten endet, und an den gebildeten Seitenzweigen erneut sofort Blüten schieben-
Mein Exemplar ist etwa 1m hoch, 3 Jahre alt, denke eine der besten Sorten unter den Calycanthus

Michael,
kannst Du mal sagen  , wie groß das Bäumchen ist oder geht das eher in Kleinstrauch ?
Danke

Sylvia / Lilafee

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 162
  • Hannover
Re: Besondere Ziergehölze
« Antwort #8 am: 22. Januar 2018, 17:44:54 »
Danke Wallu!
Selbstgespräche sind kein Grund zur Sorge. Ernst wird's, wenn man dabei was Neues erfährt.

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 108
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Besondere Ziergehölze
« Antwort #9 am: 22. April 2019, 20:16:47 »
schöne Herbstfärbung gibts wohl zur Genüge- aber der Neuaustrieb diese Toona sinensis "Flamingo" leuchtend in einem herrlichen Rosa wie ich es noch bei keinem Baum gesehen habe.
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich