Autor Thema: Hortus Gärten - Horti  (Gelesen 471 mal)

Hortulus

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 476
  • Heute ist der schönste Tag.
    • Lilien-Arche & Natur im Garten - Schaugarten
Hortus Gärten - Horti
« am: 29. November 2017, 11:26:12 »
Hortus Gärten - Horti sind besonders gestaltete Gärten.

Sie liegen dem Drei-Zonen-Garten Prinzip von Markus Gastel zugrunde.
Bekannt ist es und und er durch seinen Hortus Insektorum in Bayerberg in Mittelfranken.
Warum die Welt noch ein Gartenkonzept braucht, beschreibt Markus in seinem Buch sehr eindeutig.
Das in seiner Version einen Garten zu gestalten Stauden eine sehr bedeutende Rolle spielen, davon konnte ich mich und konnten sich auch bereits viele GdS Mitglieder vor Ort überzeugen.
So waren wir mit der GdS FG Helleborus zu einer Führung bei ihm in Bayerberg.

Worum geht es in so einem Hortus Garten?

Der Garten wird in drei Zonen eingeteilt:

Zone A - Die Schutzzone, die den Garten mit einer Hecke gegen die Umwelteinflüsse schützt.
Zone B - Die Hotspotzone, mit vielen natürlichen Lebensräumen.
Zone C - Die Ertragszone, mit nutzenbringenden Pflanzen.

Unter dem Motto sind so Vielfalt, Schönheit und Nutzen vereint.

Nun zu meinem Hortus, dem Hortus Lilium in Erlangen.

Meine Schutzzone, eine mächtige 35 Jahre alte gemischte Hecke umgiebt den Garten. In seinem Inneren befindet sich meine Lilien-Arche. An unterschiedlichsten Plätzen habe ich Lebensräume für Insekten, Tiere und Wildpflanzen geschaffen, meine Hotspots. Meine Ertragszone beinhaltet sowohl meine Lilien und anderen Kulturpflanzen, als auch meine Milpa und weitere Nutzpflanzenbeete in Permakultur.

Nach meiner Erfahrung kann eigentlich in jedem Garten ein Hortus errichtet werden und dadurch die Biodiversität enorm gesteigert werden.

Stefan Strasser, Vizepräsident der GdS und Leiter der Fachgruppe Lilien. Koordinator Teilnetzwerk Lilium der Deutschen Genbank Zierpflanzen.
Macht alle mit, denn gemeinsam können wir mehr erreichen.