Autor Thema: Geum  (Gelesen 1805 mal)

susati16

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 21
Re: Geum
« Antwort #15 am: 19. Januar 2018, 23:29:45 »
3. Bild Lady Strateden
« Letzte Änderung: 21. Januar 2018, 08:15:25 von ralf neugebauer »

susati16

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 21
Re: Geum
« Antwort #16 am: 19. Januar 2018, 23:40:42 »
Bild 1 von den 3 Fotos ist Geum Poco und bei den 5 Bildern ergänze ich noch Bild 2, Lip Stick. Da ich ja heute alle Bilder auf den PC geladen habe, werde ich die nächsten Wochen mit Sortieren zu tun haben. Freue mich schon auf den Sommer, dann werden fleißig Fotos gemacht.

Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 780
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Geum
« Antwort #17 am: 20. Januar 2018, 19:01:27 »
Wahnsinn, Susati! Das ist ja eine echte Geum-Leidenschaft! Solche Mengen einer Staudenart und ihrer Genossen bringe ich nur bei hohem Staudenphlox zusammen :D.
Liebe Grüße
Petra

Zaubercrocus

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 159
Re: Geum
« Antwort #18 am: 20. Januar 2018, 19:32:19 »
Wow, Susati das ist ja eine beeindruckende Sammlung. Bin gespannt auf deine weiteren Erfahrungen und natürlich Bilder.
Grüße
Zaubercrocus

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Geum
« Antwort #19 am: 22. Januar 2018, 15:19:33 »
Gefranste Blüten!  :)
Habe ich bei Geum noch nie gesehen.

Die Sorte auf dem zweiten Bild von den dreien, diese sanfte Farbe, gefällt mir sehr gut.
Wenn du mal über den Namen stolpern solltest... Aber bitte keinen Aufwand betreiben.

susati16

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 21
Re: Geum
« Antwort #20 am: 24. Januar 2018, 08:43:09 »
@ Edi
Tja, das ist leider der Anfängerfehler, den ich begangen habe. Das Foto nicht beschriftet! Mir liegt es auf der Zunge und ich denke, das ich weiß, in welchem Beet ich gucken muß, aber das dauert noch ein bisl. Mindestens bis April/Mai.....Seufz Ja, die mit den gefransten Blüten ist echt schön! Wenn sie gut wächst, dürfte sie schon im nächsten Jahr teilbar sein.
@Zaubercrocus
Ich bleibe am Ball.  :)
@Petra
Ja, Total! Hat letztes Jahr eingeschlagen wie der Blitz. Schmunzel. Staudenphlox hab ich auch ein paar. Bei Stauden Wichmann in Niedersachsen und bei Förster hab ich noch ein paar mitgenommen. Mal sehen, ob sie wiederkommen. Habe mir gemerkt, das sei Düngerfresser sind.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Geum
« Antwort #21 am: 06. Februar 2018, 09:26:11 »
Zur Abwechslung mal eine Naturform: Geum magellanicum am Naturstandort in Patagonien. Wächst dort an etwas feuchten Stellen im Halbschatten.

susati16

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 21
Re: Geum
« Antwort #22 am: 14. Dezember 2018, 20:05:02 »
Edi, lange nicht hierdrin gewesen und stolpere gerade über das Geum, wo du den Namen wissen wolltest. Es ist Geum Pink Fluffy. Und meine Sammlung wächst stetig, wobei ich dieses Jahr ein paar durch den Dickmaulrüssler verloren habe. Green Globe ebenfalls,deswegen gibt es die Geum nur noch in 9er-Töpfen. Sie haben alle umgetopft.

susati16

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 21
Re: Geum
« Antwort #23 am: 14. Dezember 2018, 20:06:46 »
Christina, ich glaube, es sind 400 Sorten Geum weltweit, die es gibt. Wieviele Greenglobe kultiviert, weiß gerade nicht. Aber ne Menge. Ich stehe in gutem Kontakt mit Herrn Kramer sen und jun. Beides ganz liebevolle Menschen.

Erdnuckel

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 30
Re: Geum
« Antwort #24 am: 14. Dezember 2018, 21:25:24 »
Geum nur noch in 9er-Töpfen.
Ich habe meine in 11er Töpfen. Die machen sich dort sehr gut. Sogar Pflanzen, die ich wegen der Sommerhitze schon abschreiben wollte, treiben munter wieder aus.
Ich würde 'Pink Fluffy' nicht zu früh teilen. Hier waren die Teilstücke nach einem Jahr wohl noch zu klein, entsprechend fiel das Ergebnis aus >:(

Jörg Thiele

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 82
  • Sachsen - Dresden/Stadtteil Leutewitz ca. 130m ü.N
Re: Geum
« Antwort #25 am: 15. Dezember 2018, 08:09:06 »
Ich habe nur Geum coccineum und die haben in dem trockenen Sommer schwer gelitten. Jetzt sieht es aber so aus, als wollten sie sich etwas erholen. Wir werden sehen.

Jörg

Gartenkaiser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 35
    • Kaiser + Kaiser - Visionen für Freiräume GbR
Re: Geum
« Antwort #26 am: 17. Dezember 2018, 16:00:42 »
Wow, Susati, wirklich eine beeindruckende Sammlung. Ich mag Geum auch sehr gerne, aber die Bodenfeuchte hier im Coburger Garten gefällt den Geum nicht wirklich. Den Lehmböden mögen sie schon. Aber wir können es kaum vermeiden, dass es ihnen im Sommer immer wieder einmal zu trocken wird - trotz reichlicher Bewässerung.
Andererseits wächst Geum Rivale-Grp. 'Leonhard's Variety' seit 15 Jahren an der selben Stelle in einem schmalen Beet an der Thujahecke und am Rand des Sauerkirsch-Baums. Mitgebracht habe ich sie aus meinem Neustadter Sandgarten, wo sie auch lange stand. Mittlerweile mehrmals Ableger abgenommen und daneben eingepflanzt, finde ich seit einigen Jahre immer wieder einzelne Sämlinge, die merkwürdiger weise echt fallen. 'Leonhard' ist doch eine Hybride.
'Lemon Drop', vor einigen Jahren bei Hüginin Freiburg erworben, wurde am Nordrand einer größeren Felsenbirne gepflanzt. Eine der beiden Pflanzen habe ich inzwischen geteilt, so dass es nun 3 Stück sind. Das Teilstück tut sich noch etwas schwer mit dem wachsen. Insgesamt eine sehr schöne Sorte, die auch gut gedeiht (trotz der beschriebenen Bodenfeucht-Problematik). Sie blüht im Herbst sogar nach. 
Geum x heldreichii 'Georgenberg' kämpft seit 15 Jahren ums überleben. Diesen Sommer ging es ihr - kaum verwunderlich - am schlechtesten. Ich hoffe, sie kommt 2019 wieder ...
Als wir im Juni dieses Jahres in Südengland waren begeisterte uns sofort ein sehr hohes, reich blühendes Geum. Im zweiten Garten mit einer kleinen Gärtnerei konnte ich einen Gärtner fragen und fand heraus, dass es sich um 'Totally Tangerine' handelte. Im Herbst 2018 kamen, u.a., 3 Pflanzen von Kirschenlohr. Wir sind sehr gespannt, wie sie sich im neuen Jahr in Karins Feuerbeet verhalten.
Konnte man früher die Bilder nicht beschriften?

Das andere Bild zeigt 'Totally Tangerine' in Miserden Garden in den Cotswolds.
 
 



Also, das eine Bild zeigt 'Leonhard's Variety' zusammen mit Ajuga reptans, Lunaria rediviva und anderen.

 


« Letzte Änderung: 17. Dezember 2018, 17:10:41 von ralf neugebauer »
Blumige Grüße aus Coburg vom Gartenkaiser!
http://www.gartenkaiser.de
Klimazone 6b

Gartenkaiser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 35
    • Kaiser + Kaiser - Visionen für Freiräume GbR
Re: Geum
« Antwort #27 am: 17. Dezember 2018, 16:10:34 »
Stöhn! :( warum ist das mit den Bildern so kompliziert?
Eigentlich wollte ich bei meinem Beitrag 3 Bilder anhängen. Aber beim dritten Bild wurde mir mehrmals der Beitrag gelöscht.
Und warum ist das eine Bild klein, das andere so groß und liegend?
Blumige Grüße aus Coburg vom Gartenkaiser!
http://www.gartenkaiser.de
Klimazone 6b

Gartenkaiser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 35
    • Kaiser + Kaiser - Visionen für Freiräume GbR
Re: Geum
« Antwort #28 am: 17. Dezember 2018, 16:16:57 »
 
                                                                                       
Und noch einmal 'Totally Tangerine' (das dritte Bild, dass ich meinem Beitrag anhängen wollte)
Wir haben diese Sorte das erste Mal gesehen, und zwar im Garten von Avebury Manor.
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2018, 18:01:53 von Gartenkaiser »
Blumige Grüße aus Coburg vom Gartenkaiser!
http://www.gartenkaiser.de
Klimazone 6b

Gartenkaiser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 35
    • Kaiser + Kaiser - Visionen für Freiräume GbR
Re: Geum
« Antwort #29 am: 17. Dezember 2018, 16:32:53 »
Petra, Du schriebst, dass Geum triflorum eher unscheinbar habe.
Meine Versuche, aus Saatgut Pflanzen zu erziehen, waren nicht sehr erfolgreich. Nicht nur, weil sie sich mit dem Wachsen schwer taten. V.a. auch weil ich meist NICHT G.triflorum bekam. Oft kam eine Art (evtl. G. urbanum) mit kleinen, gelben Blüten.
Das echte G.triflorum ist recht attraktiv. Mit dem amerikanischen Volksnamen heißt sie: Prairie Smoke oder Blazing Star.
Hier einige Bilder aus dem Internet:
Blumige Grüße aus Coburg vom Gartenkaiser!
http://www.gartenkaiser.de
Klimazone 6b