Autor Thema: Hakonechloa macra "All Gold"  (Gelesen 1296 mal)

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Hakonechloa macra "All Gold"
« am: 22. Januar 2018, 07:26:51 »
Aufmerksam auf dieses für mich spektakulär schöne Gras bin ich bei meinem Besuch in den faszinierenden Gärten Trautmannsdorf letzten Spät-Frühling in Meran. Beeindruckt hat mich dieses leuchtend gefärbte und fließend fallende Gras, so daß ich es in meiner Anlage an Plätzen platziert habe, in denen besonders dunkle Sträucher wie Physocarpus "Midnight" ins rechte "Licht" gerückt werden, oder einfach nur um Wege einzusäumen, etwas hervor zu heben. Verdient größere Verbreitung. Ich habe die Sorte "All Gold" gepflanzt, es gibt aber weitere Formen in verschiedenen Grüntönen/gestreift.

Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #1 am: 22. Januar 2018, 14:23:58 »
"All Gold" stand wohl in voller Sonne?
Hier im Halbschatten ist es nach drei Jahren immer noch ein Minihörstchen, dabei finde ich die Farbe so schön für etwas dunklere Ecken und auch die weich fließende Form.

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #2 am: 22. Januar 2018, 18:52:50 »
ja, anscheinend verträgt sie volle Sonne, wenn der Boden nicht zu trocken wird- ich habe gemulcht und die Erde darunter ist lehmig-humos und hält gut feucht. Ist nicht einfach wenn man sich so spontan in etwas verliebt....wie letztes Jahr bei meiner absoluten Lieblings-Staudengärtnerei Gaissmeyer in Illertissen...da musste dieses extrem architektonisch wirkende straff aufrechte Gras sein...mir fällt der Name grad nicht ein- aber das fiel schon von weitem auf...
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Claus Gering

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 27
    • Der Wassergarten am Sündenborn und der Garten im Wind
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #3 am: 23. Januar 2018, 12:26:29 »
Die Sorte steht bei mir seit 2008 in voller Sonne auf mässig feuchten Boden und hat sich seitdem prächtig entwickelt. Allerdings ist der Zuwachs nicht so kräftig, wie bei 'Aureola' oder der Art.

Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 780
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #4 am: 23. Januar 2018, 14:11:42 »
Wow, Claus!! An dieser Stelle wirkt es ja ganz phantastisch :)!
Liebe Grüße
Petra

Purpurstaude

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 289
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #5 am: 23. Januar 2018, 21:52:12 »
Hat das Gras die tolle Gelbfärbung auch im Schatten/Halbschatten? Oder vergrünt es dort?
Liebe Grüße A.

Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!
(Fränkische Weisheit)

Claus Gering

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 27
    • Der Wassergarten am Sündenborn und der Garten im Wind
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #6 am: 24. Januar 2018, 10:49:04 »
Es heißt mit dem Vulgärnamen "Waldgras". Deshalb sollte es auch mit Halbschatten gut zurecht kommen. Goldene Gräser kommen im sonnigen, aber leicht feuchten Habitat besser zu Geltung. Ob sie im Schatten vergrünen, weiß ich nicht, da alle bei uns in der Sonne stehen.

Purpurstaude

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 289
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #7 am: 25. Januar 2018, 23:11:06 »
Es heißt mit dem Vulgärnamen "Waldgras". Deshalb sollte es auch mit Halbschatten gut zurecht kommen. Goldene Gräser kommen im sonnigen, aber leicht feuchten Habitat besser zu Geltung. Ob sie im Schatten vergrünen, weiß ich nicht, da alle bei uns in der Sonne stehen.

Danke, dann macht mal wieder der Versuch kluch  ;)!
Liebe Grüße A.

Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!
(Fränkische Weisheit)

Sylvia / Lilafee

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 144
  • Hannover
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #8 am: 26. Januar 2018, 12:13:44 »
Bei mir steht "All Gold" halbschattig bis schattig und ist nicht so intensiv gelb gefärbt. Leider habe ich kein Foto von dem Gras.
Selbstgespräche sind kein Grund zur Sorge. Ernst wird's, wenn man dabei was Neues erfährt.

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #9 am: 26. Januar 2018, 19:32:03 »
Vielen Dank für eure Hinweise!
Dann liegt es wohl am etwas trockneren Standort, dass es hier nicht will. Also umpflanzen, wenn ich eure Exemplare so anschaue.

Gartenkaiser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 35
    • Kaiser + Kaiser - Visionen für Freiräume GbR
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #10 am: 21. Oktober 2018, 13:49:55 »
'All Gold' scheint möglicherweise nicht überall im Lande gut zu wachsen. Oder sie mag Topfkultur nicht. Staudengärtner Andre Stade sagte mir vor einigen Jahren, dass er die Sorte aus dem Sortiment nehmen wolle, da sie nicht gut wachse. Daraufhin schickte ich im ein Bilder von unserem Exemplar. Es steht an der Südseite einer Mahonia japonica. Dieses Jahr war ihr die Sonne dann doch zuviel, wie einige weiße Blattspitzen zeigen. Der weiße Kalksplitt ist der Tropfbereich, wo die Balkonentwässerung hintropft. Aber ohne Regen - und davon hatten wir seit 8 Monaten defintiv viel zu wenig - ist es dort so trocken wie überall im Garten.
Blumige Grüße aus Coburg vom Gartenkaiser!
http://www.gartenkaiser.de
Klimazone 6b

Gartenkaiser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 35
    • Kaiser + Kaiser - Visionen für Freiräume GbR
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #11 am: 21. Oktober 2018, 13:56:02 »
Unweit von unserer 'All Gold' steht eine 'Naomi'.  Die ist ganz schön wüchsig - in der Sonne. Das zweite Exemplar unter der Sauerkirsche ist zwar etwas weniger ausgeblichen, aber auch deutlich kleiner u. schwachwüchsiger.
Auch in der Nähe der 'All Gold' steht 'Nicolas', an der Oberkante eines Hanges. Auch dieses ist ziemlich wüchsig. Die Sonne hat im nichts ausgemacht.
Hakonechloa macra ist zweifelsohne ein Waldgras. Jedoch scheint es bei genügend Bodenfeuchte auch willig in ziemlich sonnigen Situationen zurechtzukommen.
Blumige Grüße aus Coburg vom Gartenkaiser!
http://www.gartenkaiser.de
Klimazone 6b

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #12 am: 17. Februar 2019, 08:59:45 »
ich bin sehr zufrieden mit der "All Gold"- bei mir ist sie als Unterpflanzung auf der Südseite meines Exotengartens neben Melianthus major und einem rotlaubigen Zwerg-Acer. Gemulcht mit normalem Rindenmulch. Gegossen wird- auch bei dem super Sommer 2018- nicht. Im Vergleich auf der gegenüberliegenden Seite (Nord-West) fehlt hier offensichtlich die Sonne. Zu schattig mag es dieses Gras scheinbar gar nicht-
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 780
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #13 am: 18. Februar 2019, 14:01:26 »
ich bin sehr zufrieden mit der "All Gold"- bei mir ist sie als Unterpflanzung auf der Südseite meines Exotengartens neben Melianthus major und einem rotlaubigen Zwerg-Acer. Gemulcht mit normalem Rindenmulch. Gegossen wird- auch bei dem super Sommer 2018- nicht. Im Vergleich auf der gegenüberliegenden Seite (Nord-West) fehlt hier offensichtlich die Sonne. Zu schattig mag es dieses Gras scheinbar gar nicht-

Eine super Kombination, sieht echt phantastisch aus :D! Aber zum Gras: könnte es sein, dass das eher H.m. 'Aureola' ist, ich sehe da dunkelgrüne Streifen auf den Halmen? Das ist bei mir auch extrem robust.
« Letzte Änderung: 18. Februar 2019, 14:02:58 von Petra Vogt-Werner »
Liebe Grüße
Petra

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Hakonechloa macra "All Gold"
« Antwort #14 am: 18. Februar 2019, 16:47:02 »
Petra! Ja, Du hast recht- fällt mir auch erst jetzt auf- ich hatte sie bei Gaissmayer (Illertissen) als solches gekauft und dachte, dass wird schon so stimmen....scheinbar wurde das was vertauscht- gefällt mir trotzdem, werd ich gleich umändern in meiner Liste- lieben Dank!
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich