Autor Thema: Bilder von meinem Kiesgarten  (Gelesen 1135 mal)

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Bilder von meinem Kiesgarten
« am: 23. Januar 2018, 05:32:30 »
vor 4 Jahren wagte ich den Schritt diese außergewöhnliche Gartengestaltung umzusetzen und bereue die viele Vorarbeit keine Sekunde! Der komplette Oberboden wurde abgetragen und mit gewöhnlichem Schotter aufgefüllt. Die zu bepflanzenden Bereiche wurden jeweils der verwendeten Pflanzung aufbereitet. Zum Schluß wurde alles mit gewaschenem, sogenannten Flußkiesel abgedeckt, praktisch gemulcht. Die laufenden Arbeiten halten sich sehr in Grenzen, Unkraut geht so gut wie keines auf, lediglich die eine oder andere Staude "wandert" durch Selbstaussaat wie z.B. Linaria aeruginea in den schönsten Farbtönen, Asphodeline, Chaenorhinum origanifolium 'Blue Dreams'....durch die Anlage, ohne dabei lästig zu werden. Auf ein Vlies als Untergrundabdeckung wurde absichtlich verzichtet, da es Nachpflanzungen und den generellen Arbeitsablauf erheblich behindern würden-
Hier einige Eindrücke aus der Anlage; viele Iris-Arten und auch Taglilien fanden ein zu Hause
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #1 am: 23. Januar 2018, 05:35:39 »
noch ein paar Eindrücke...
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #2 am: 23. Januar 2018, 05:41:30 »
..und noch welche- wer Fragen zur Anlage hat, den Pflanzen- ich hab alles aufgelistet
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 780
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #3 am: 23. Januar 2018, 08:47:08 »
Hallo Michael, deinen Kiesgarten habe ich schon im alten Forum in seiner Entstehung bewundert :D. Damals habe ich mich gefragt, ob das Mahagonigras Uncinia rubra wohl bei dir überleben kann. Kannst du inzwischen schon etwas darüber berichten?
Liebe Grüße
Petra

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #4 am: 23. Januar 2018, 11:41:52 »
Ja, Petra- kann ich "leider"- es hat sich nicht etabliert, ich bin noch nicht ganz dahinter gekommen, wie man ihm "Herr" wird. Es ist ja in seinem Rotton unangefochtener Superstar und mit keinem anderen Gras vergleichbar, dagegen wirkt der "Red Baron" wie ein Albino... ;D-, naja, was nicht sein soll, soll zu nichts gezwungen werden, wär ja auch zu schön gewesen...mal schaun, vielleicht kann es auf dem Dach besser mit weniger Humus/Feuchtigkeit-
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 780
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #5 am: 23. Januar 2018, 14:13:26 »
Oh, schade :(, aber danke für deine Information. Ich hätte es auch zu gerne, aber mehrere Versuche scheiterten schon. Muss ich's wohl doch auch lassen.
Liebe Grüße
Petra

Edi

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 301
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #6 am: 25. Februar 2018, 18:26:00 »
Michi, du hast echt ein Händchen für besondere Projekte!  :)

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #7 am: 26. Februar 2018, 12:29:41 »
Danke Edi! Liegt halt vielleicht daran, dass ich nichts mit "gewöhnlichen" Gärten anfangen kann und nichts schlimmer finde wie wöchentlich auf Golfrasenniveau gequälte, sterile Teppiche ohne Leben. Es ist vieles möglich, man muss sich nur trauen- als nächstes Projekt kommt meine Kompost-Abgrenzungswand- wird ebenfalls auf einer Seite vertikal bepflanzt mit Hakonechloa macra- ich liebe dieses Gras  :P
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Zaubercrocus

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 159
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #8 am: 26. Februar 2018, 20:42:55 »
... als nächstes Projekt kommt meine Kompost-Abgrenzungswand- wird ebenfalls auf einer Seite vertikal bepflanzt mit Hakonechloa macra- ich liebe dieses Gras  :P
Das hört sich sehr interessant an. Berichte doch bitte auch über dieses Projekt.
Grüße
Zaubercrocus

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #9 am: 27. Februar 2018, 04:00:48 »
mach ich! Fahr Ende März zu meiner Lieblings-Staudengärtnerei nach Illertissen und hol mir dort die 100 dafür benötigten Hakonechloas und etliches andere- wenn man schonmal da sit... ;D- Prinzip ist ähnlich meiner vertikalen Hauseingangs-Bepflanzung, allerdings verwende ich hier Humus gemischt mit Steppensubstrat 1:1 wegen Strukturstabilität. Auf Torf wird komplett verzichtet. Da das Gras Ausläufer bildet wird auf ein Glasfaservlies verzichtet, stattdessen wird hinter den Baustahl rel. einmaschiges, verzinktes Hasengitter verwendet. Die Seite zum Kompost besteht aus 3mm Stahl, lediglich der vordere Meter wo kein Kompost mehr ist wird beidseitig bepflanzt, sieht optisch, denke ich, schöner aus. Der Baustahl wird mit dem Stahl punktuell verstrebt/verschweißt um die Stabilität zu gewährleisten. Zur Bewässerung wird oben einfach ein PE-Rohr gelegt, in dem alle 10cm ein Loch gebohrt wird.
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Zaubercrocus

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 159
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #10 am: 27. Februar 2018, 06:05:22 »
Das kann ich mir schön vorstellen.
Wie oft wirst du wohl giessen müssen? Aber bei dir wird es eh mehr regnen, so das sich der Aufwand wohl in Grenzen hält.
Bin schon auf dir Bilddokumentation gespannt.
Grüße
Zaubercrocus

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Bilder von meinem Kiesgarten
« Antwort #11 am: 27. Februar 2018, 16:03:39 »
das ist keine Hexerei  ;D- an das PE-Rohrende kommt eine einfache Kupplung für einen Schlauchanschluß- den lass ich dann einfach laufen wenns Not ist. Unsere Wand an der Nord-Ostseite des Wohnhauses lass ich im Sommer 1x am Tag laufen, das reicht. Kanns selber kaum erwarten. Hatte die Idee für den vertikalen "Rasen" bei der letzten "Mein Schöner Garten spezial" gesehen wo es um Zäune/Abtrennungen im Garten ging. Dort war dazwischen als Auflockerung aufgeschichtetes Holz eingefügt. Geht bei mir ja nicht, weil die eine Seite ja als Auffangwand für den Kompost gedacht ist und nur die Seite zum Garten begrünt wird. Find es momentan einfach richtig häßlich weil da noch keine Ordnung herrscht am Kompost und man es gut einsehen kann. Aber das ist eine super Idee mit der bepflanzten Wand, Platzsparend und einfach zu realisieren. Das teuerste wird wohl das Blech und die 100 Hakonechloa sein die ich benötige... ::)
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich