Autor Thema: Lomatium columbianum  (Gelesen 975 mal)

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Lomatium columbianum
« am: 06. Februar 2018, 07:06:46 »
habe mir gerade bei Jelitto Samen dieser außerordentlich interessanten Pflanze bestellt. Wird dort als "Wüstenpetersilie" bezeichnet  ::)- hat hier jemand Erfahrung? schöne Bilde davon hier zu sehen
http://science.halleyhosting.com/nature/gorge/5petal/pars/lomatium/columbia.htm
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Michael Conrad

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 44
  • Niederrhein (500 qm 7b-8a)
Re: Lomatium columbianum
« Antwort #1 am: 08. Februar 2018, 16:39:13 »
Hallo Michael,

dem schließe ich mich an, da ich kürzlich Samen dieser Pflanze aus den USA bestellt hatte. Sammelort: Klickitat County. Etwas günstiger, nämlich 4 Dollar. Aber bei den Wildsammlungen weiß man ja nie, wie gut sie keimen.

Die Samen wie bei Jelitto aussäen oder einfach jetzt in Schalen säen und aussetzen. Samen leicht bedecken.

Kultivierung: noch keine Ahnung, wie gesagt, ich schließe mich der Frage an.

:)
Michael
Mäßigung ist eine gute Sache - jedoch nur in Maßen!

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Lomatium columbianum
« Antwort #2 am: 22. Februar 2018, 23:13:20 »
Ich hab die Pflanze 2013 in England gekauft. Seit dem wächst sie bei mir in einem Beet, dessen Erde ich mit Splitt etwas durchlässiger gemacht habe. Sie wächst hier sehr langsam, bringt immer nur ein Blatt, das lediglich jedes Jahr ein wenig größer wird. Geblüht hat sie noch nicht. Im Sommer zieht sie relativ früh ein.

Ich hab auch Mühe gehabt, im Netz etwas über die Ansprüche der Pflanze zu finden. An was ich mich erinnere, ist, dass sie im Gegensatz zu anderen Doldenblütlern sehr langlebig ist. In England hat sie bereits im Februar geblüht, hier treibt sie im Moment gerade aus. Ich habe mir vorgenommen, sie dieses Jahr mal etwas zu düngen, vielleicht beeindruckt sie das... 

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Lomatium columbianum
« Antwort #3 am: 22. Februar 2018, 23:15:58 »
Das war Lomatium im Schaugarten in der Gärtnerei 'Copton Ash' in England.   

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Lomatium columbianum
« Antwort #4 am: 22. Februar 2018, 23:32:24 »
Das hier  http://science.halleyhosting.com/nature/gorge/5petal/pars/lomatium/columbia.htm  schein recht ergiebig zu sein. Warum er allerdings die Pflanzstelle im Winter mit Folie abdeckt, ist mir nicht ganz klar. Andernorts hab ich gelesen, dass Lomatium es im Winter gern feucht hat.   

Michael.Kiessling

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
  • für alles was aus der Norm tanzt sehr empfänglich
Re: Lomatium columbianum
« Antwort #5 am: 23. Februar 2018, 04:51:23 »
danke für die Info! Bin da zuversichtlich, es findet sich schon ein Plätzchen wo das Juwel seine volle Pracht entfalten kann... ;) sind bereits ausgesät. Was mich bei Jelitto etwas stört ist die Kornangabe- bei der Pflanze steht; 1 Portion reicht für ca. 50 Pflanzen....die Samen sind riesig und es waren keine 20 in der Tüte, aber reicht auch trotzdem, auch wenn sie richtig teuer waren- aber was tut man gegen eine Sucht?  :-\
Standort Oberbayern, Chiemgau, 550m Höhe, Klimazone 5-6, Schwerpunkt Kakteen, Kiesgarten, Exotenbereich, gesamt ca. 400m² Unterglas/Folie, 500m² Freifläche, Schwimmteich

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Lomatium columbianum
« Antwort #6 am: 16. M?RZ 2018, 12:56:51 »
Das Blättchen entfaltet sich gerade. Kriegt was übergestülpt für die nächsten kalten Nächte...
Mit welcher Konzentration würdet Ihr die Kleine düngen?

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2399
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Lomatium columbianum
« Antwort #7 am: 16. M?RZ 2018, 19:17:49 »
Das Blättchen entfaltet sich gerade. Kriegt was übergestülpt für die nächsten kalten Nächte...
Mit welcher Konzentration würdet Ihr die Kleine düngen?
Ich muß gestehen  , ich kenn die Pflanze garnicht ! Schön davon zu lesen.

Michael Conrad

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 44
  • Niederrhein (500 qm 7b-8a)
Re: Lomatium columbianum
« Antwort #8 am: 01. April 2018, 09:19:05 »
Mit welcher Konzentration würdet Ihr die Kleine düngen?

Habe die Frage erst jetzt gesehen.  ;D

Ein nährstoffreicher Boden wird gut vertragen, soweit kann ich das aus der Ökologie erkennen. Auch habe ich einen englischen Beitrag zur Pflanzung gelesen, wonach die Pflanze in eine Mischung aus Kompost und mineralischem Material gepflanzt wird, wobei der Wurzelhals mit Steinen umkränzt wird. In der Natur wächst dieses Lomatium auf Basalt und schürft mit der Pfahlwurzel bis zur nährstoffreichen vulkanischen Tonerde runter.

Auf Kalk würde ich verzichten, ansonsten tu dir keinen Zwang an, was die Konzentraion anbelangt, vor allem in sandigem oder steinigem Substrat des Steingartens.

:)
Michael
Mäßigung ist eine gute Sache - jedoch nur in Maßen!

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Lomatium columbianum
« Antwort #9 am: 01. April 2018, 23:38:33 »
Danke Dir! 😊

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Lomatium columbianum
« Antwort #10 am: 01. M?RZ 2019, 07:22:20 »
Wie haben sich denn Eure Pflanzen entwickelt? Meine treibt gerade wieder aus. Sieht nicht so aus, als hätte sie deutlich zugelegt.