Autor Thema: Stewartia pseudocamellia  (Gelesen 735 mal)

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2849
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Stewartia pseudocamellia
« am: 03. M?RZ 2018, 12:06:56 »
Stewartia pseudocamellia

Beitragvon Christoph Rohlfs » 20.06.2016, 19:19
Seit heute blüht Stewartia pseudocamellia. Ich habe den kleinen Baum (Höhe bislang ca 2,5m) seit etwa 3 Jahren. Hier in Bonn scheint er völlig winterhart zu sein. Er fängt gerade dann an zu blühen, wenn das Gros der übrigen Gehölze "durch" ist. Allerdings ist die Anzahl der Blüten überschaubar.

Gerlinde Sachs

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
Re: Stewartia pseudocamellia
« Antwort #1 am: 03. M?RZ 2018, 15:51:06 »
Wunderschöne Pflanze! Im Bot. Garten St. Gallen in der Schweiz habe ich ihn schon gesehen. Aber nicht vital. Kann es sein, dass sie gerne saure Böden hat?

Anny Hohenstein

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 270
  • Vorbergzone des Schwarzwaldes 290m NN WHZ 7b Löss
    • Garten Hohenstein
Re: Stewartia pseudocamellia
« Antwort #2 am: 03. M?RZ 2018, 19:01:33 »
Gerlinde, ich meine auch dass saure Böden geeigneter sind, meine Stewartia sitzt im normalen Gartenboden habe sie seit etwa 4 Jahren, wächst sehr langsam
Ein Garten entsteht nicht dadurch, dass man im Schatten sitzt  Rudyard Kipling

Anny

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Stewartia pseudocamellia
« Antwort #3 am: 04. M?RZ 2018, 12:09:37 »


Ich habe mal ein paar Kulturhinweise der Baumschule Horstmann zusammen gestellt:

Ideal gedeiht sie in einem leicht sauren bis sauren Boden, der frischer, feuchter (nicht nasser!) sein sollte. 
Der Standort sollte halbschattig sein. Es handelt sich um einen Flachwurzler

Im Sommer weiß die Scheinkamelie eine regelmäßige Wassergaben zu schätzen. Ein Austrocknen ist auf jeden Fall zu vermeiden. Zudem darf sich der Boden nicht zu sehr erhitzen, eine Mulchschicht schützt vor zu starker Bodenerwärmung im Sommer.

Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus