Autor Thema: Düngen mit Vinasse  (Gelesen 639 mal)

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Düngen mit Vinasse
« am: 16. M?RZ 2018, 13:10:57 »
Heute morgen habe ich im ganzen Garten bei den Zwiebelpflanzen, besonders bei den großen Fritillarien, Vinasse-Lösung verteilt. Kurz bevor ich fertig war, habe ich festgestellt, dass auf dem Kanister als maximale Konzentration 5% steht. Ich hatte beim ersten Lesen nicht so genau hingeschaut und deshalb, der Gewohnheit entsprechend, mit max. 5 Promille gedüngt. Jetzt kann ich wohl nochmal anfangen...  :-X

Bei der Gelegenheit wollte ich mal in die Runde fragen, ob Ihr schon mal mit Vinasse gedüngt habt, in welcher Konzentration (x 10 zu den sonst üblichen Flüssigdüngern?) und wie Eure Erfahrungen waren.

Pyxidanthera †

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Westliches Rheinland Z 8a 99m üNN
Re: Düngen mit Vinasse
« Antwort #1 am: 16. M?RZ 2018, 14:45:29 »
Kannst Du Unwissende, wie mich, mal aufklären, um was es sich handelt?
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2434
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Düngen mit Vinasse
« Antwort #2 am: 16. M?RZ 2018, 19:13:15 »
Ich probier ja eine Menge aus , aber was is Vinasse ???? Mach mal einen Ahnungslosen schlau.

Heinz Meyer

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 164
    • Jutta´s Staudengarten
Re: Düngen mit Vinasse
« Antwort #3 am: 16. M?RZ 2018, 19:53:12 »
Ganz grob gesagt ist es das, was bei der Zuckerherstellung aus Zuckerrüben  übrig bleibt.

Hier steht es genau.
Schöne Grüße aus Ostfriesland

                    Heinz

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Düngen mit Vinasse
« Antwort #4 am: 16. M?RZ 2018, 21:40:56 »
Die bei der Zukerherstellung anfallende Melasse wird weiter verarbeitet zu Vinasse, einer braunen, sirupartigen Flüssigkeit. Soll sehr gut das Bodenleben aktivieren. Die Pflanzen werden mit Stickstoff versorgt, wobei nicht Verbrauchtes nicht ausgewaschen, sondern relativ schnell mineralisiert wird. Soweit die Darstellung eines in chemischen Dingen recht unbeleckten Laien... 😇
« Letzte Änderung: 16. M?RZ 2018, 21:42:33 von Sabine Baumann »

ralf neugebauer

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2434
  • Berlin Z 7a 47m üNN
Re: Düngen mit Vinasse
« Antwort #5 am: 17. M?RZ 2018, 08:12:30 »
Wo kaufe ich die Vinasse ?

Sabine Baumann

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 691
  • Südbaden, Kaiserstuhl, 200m ü.d.M., WZ 7b
Re: Düngen mit Vinasse
« Antwort #6 am: 17. M?RZ 2018, 13:14:13 »
Angeblich gibts die im Landhandel, dort hab ich sie bei uns aber nicht gefunden. Im Netz hab ich dann bei ebay einen Anbieter gefunden und dort auch bestellt.