Autor Thema: Feigen  (Gelesen 807 mal)

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1322
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Feigen
« am: 24. Juli 2017, 20:51:32 »
Der Spätfrost Ende April hat damals die Austriebe und die kleinen Feigen vernichtet. Durch den Neuaustrieb im Mai verspätete sich alles, so dass wir heute erst die erste Feige ernten konnten. Wir werden wohl nur um die 20% der normalen Menge ernten.

Petra Vogt-Werner

  • RG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 776
  • Regensburg, BY, 363m üNN, WHZ 7a
    • Link zu meinem Garten
Re: Feigen
« Antwort #1 am: 24. Juli 2017, 22:25:58 »
Na, aber immerhin könnt ihr etwas ernten :)! Unsere Feige, die inzwischen dank der letzten milden Winter schon 2 m hoch gewachsen war, ist diesen Winter bis zum Boden runter gefroren. Inzwischen sind die Neuaustriebe wieder 80 cm hoch, aber Feigen gibt es dieses Jahr keine  :(.
Liebe Grüße
Petra

Hortulus

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 476
  • Heute ist der schönste Tag.
    • Lilien-Arche & Natur im Garten - Schaugarten
Re: Feigen
« Antwort #2 am: 27. November 2017, 00:22:52 »
Feigen sind bei uns in Erlangen-Fürth-Nürnberg ja seit 1995 gut Winterhart.
Hier unser Feigenbaum mit seinen hervorragend schmeckenden Früchten.

Bild 1 noch nicht reif.  ::)
Bild 2 vollreif  ;)
Bild 3 zuckersüße Früchtchen  :D
« Letzte Änderung: 27. November 2017, 06:55:29 von ralf neugebauer »
Stefan Strasser, Vizepräsident der GdS und Leiter der Fachgruppe Lilien. Koordinator Teilnetzwerk Lilium der Deutschen Genbank Zierpflanzen.
Macht alle mit, denn gemeinsam können wir mehr erreichen.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1322
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Feigen 2018
« Antwort #3 am: 22. Mai 2018, 22:23:52 »
Durch das milde Frühjahr ohne Spätfröste haben sich schon sehr viele dicke Feigen entwickelt. Die Ernte verspricht gut zu werden.
« Letzte Änderung: 23. Mai 2018, 05:49:55 von ralf neugebauer »

Anita Boehmer

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 115
  • Östl. Schleswig-Holstein, WHZ 8a, 49 m ü NN
Re: Feigen
« Antwort #4 am: 22. Mai 2018, 23:03:17 »
Super! Um welche Sorte handelt es sich und ab wann haben sie erstmals Früchte angesetzt?
Herzlichen Gruß
Anita

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1322
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Feigen
« Antwort #5 am: 23. Mai 2018, 19:12:53 »
Ich glaube, dass ich die 1. Pflanze 1979 aus Bornholm mitgebracht habe, wo sie verwildert wachsen. Näheres unbekannt.

Christoph Rohlfs

  • FG-Leiter
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1322
  • Bonn 8a 140m ü NN
    • Der Steingärtner
Re: Feigen
« Antwort #6 am: 23. Juli 2018, 20:50:18 »
Das heiße Wetter hat auch seine Vorteile. Hier die heutige Feigenernte.